Erhebliche Verzögerungen im Bahnverkehr

Großeinsatz am Bahnhof Wilhelmshöhe: Frau von Zug überrollt - Züge wurden umgeleitet

+
Unfall am Bahnhof Wilhelmshöhe - die Züge werden umgeleitet.

Großeinsatz am Bahnhof Wilhelmshöhe in Kassel: Bei einem Unfall auf den Gleisen kam eine Frau ums Leben. Die Züge werden teilweise umgeleitet.

  • Unfall im Gleisbett am Bahnhof Wilhelmshöhe in Kassel.
  • Eine Frau wurde von einem Zug überrollt.
  • Die Identität der Toten ist noch unklar.
  • Der Zugverkehr wurde kurzzeitig eingestellt.

Update, 28.12.2019, 11.55 Uhr: Die Polizei hat weitere Details zu dem tödlichen Vorfall im Gleisbett zwischen dem Kasseler Hauptbahnhof und dem Bahnhof Wilhelmshöhe bekannt gegeben. 

Lokführer hatte noch eine Vollbremsung eingeleitet - konnte ein Überrollen der Frau aber nicht verhindern

Demnach habe gegen 08.10 Uhr der

Lokführer eines nordrhein-westfälischen Regionalzuges

unmittelbar vor der Einfahrt in den Bahnhof eine Person im Gleisbett liegen gesehen und sofort eine Notbremsung eingeleitet. Allerdings konnte er das Überfahren der Person nicht mehr verhindern.

Rettungskräfte haben die unter dem Zug liegende Person geborgen, der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen.

Identität der Toten noch unklar: Es soll sich um eine 50- bis 60-jährige Frau handeln 

Mittlerweile gibt es auch nähere Informationen zur verunglückten Person: Demnach soll es sich um eine 50- bis 60-jährige Frau handeln - ihre Herkunft ist noch nicht geklärt.

Der betroffene Regionalzug wurde während des Einsatzes von Beamten der Bundespolizei geräumt. Hiervon waren insgesamt 55 Personen betroffen.

Der Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Nordhessen hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht vor.

Erhebliche Verzögerungen im Bahnverkehr - Gleise mittlerweile wieder freigegeben

Während des Einsatzes wurde der Gleisbereich des Bahnhofs zunächst komplett, später dann teilweise für den Bahnverkehr gesperrt. Es kam zu erheblichen Verzögerungen im Bahnverkehr. Seit 10.11 Uhr ist der gesamte Gleisbereich wieder für den Zugverkehr freigegeben.

Update, 28.12.2019, 9.43 Uhr: Gemeldet wurde der Unfall gegen 8.15 Uhr am Samstagmorgen. Auf den Gleisen zwischen dem Hauptbahnhof Kassel und dem Intercity-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe ist in Sichtweite des Bahnhofs Wilhelmshöhe eine Person ums Leben gekommen.

Die Züge wurden zunächst komplett umgeleitet, diese Sperrung wurde gegen 9.30 Uhr teilweise wieder aufgehoben. Vier Gleise bleiben weiterhin voll gesperrt, mit Behinderungen im Bahnverkehr ist zu rechnen.

Vor Ort sind Beamte der Bundes- und Landespolizei sowie Einsatzkräfte der Feuerwehr- und Rettung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen.

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen gibt es außerdem unter www.deutsche-depressionshilfe.de oder bei der Telefonseelsorge unter den kostenlosen Rufnummern 0800/111 0 111, 0800/1110222 oder 116 123.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.