Geholfen Straftäter zu stellen

Polizei zeichnet aus: 93-Jähriger half bei Einbrecherjagd

+
Er fotografierte einen Serienstraftäter auf der Flucht: Der 93-jährige Winfried Reh wurde gestern Abend mit der Polizeimedaille ausgezeichnet.

Acht Preisträger haben von der Polizei in Kassel eine Auszeichnung für ihre engagierte Hilfe bei der Erfassung von Straftätern erhalten: unter ihnen der 93-jährige Winfried Reh.

  • Der 93-jährigeWinfried Reh ist mit derPolizeimedaille ausgezeichnet worden.
  • Er hat der Polizei Kassel geholfen, Straftäter zu stellen.
  • Mit ihm wurden sieben Männer aus Nordhessen ausgezeichnet

Kassel - Mit der Kasseler Polizeimedaille wurden am Montagabend (09.03.2020) acht Männer aus Nordhessen in Kassel ausgezeichnet. Sie haben der Polizei geholfen, Straftäter zu stellen. Einer der Preisträger ist Winfried Reh (93) aus Kassel.

Es ist nicht das erste Mal gewesen, dass Winfried Reh einem Straftäter die Tour vermasselt hat, so wie im Mai vergangenen Jahres. Vor zehn Monaten rief er die Polizei, nachdem er einen Mann fotografiert hatte, der zuvor versucht hatte, bei Aldi an der Wittrockstraße einzubrechen.

Polizei Kassel zeichnet Winfried Reh aus

Etwa 50 Jahre ist es her, dass Winfried Reh einem Ganoven im Königstor ein Bein gestellt hat. Im wahrsten Sinne des Wortes. Reh beobachtete, wie ein Mann aus dem Polizeipräsidium stiften gehen wollte. 

Die Beamten hätten dem Verdächtigen wohl zuvor schon den Gürtel abgenommen. Als dieser aus dem Präsidium flüchtete, habe er nämlich die Hose festhalten müssen, damit sie nicht rutscht. „Es war böse von mir, aber ich habe dem Mann damals ein Bein gestellt“, sagt der mittlerweile 93-jährige Reh aus Kassel. „Dann bin ich einfach weitergegangen. Ich habe nur gesehen, dass die Polizei den Flüchtenden geschnappt hat.“

Im Polizeipräsidium ausgezeichnet: Das Bild zeigt (von links) Polizeipräsident Konrad Stelzenbach, die Preisträger René Klarhold, Winfried Reh, Leon Luca Troll, Christoph Neunert, Moderator Wolfgang Jungnitsch (Verein Bürger und Polizei) sowie die Preisträger Thorsten Siebert-Gutbier und Michael Wiegand.

Damals konnte sich die Polizei bei Winfried Reh nicht bedanken. Für seine Unterstützung im Mai 2019 bei der Festnahme des Tatverdächtigen wurde er am Montagabend mit der Kasseler Polizeimedaille ausgezeichnet. 

„Ich war überrascht, als ich erfahren habe, dass ich ausgezeichnet werden soll“, sagt Reh. Zuerst habe er überlegt, ob er die Medaille überhaupt annehmen soll. „Eigentlich ist es nicht so wichtig, was ich getan habe. Ich habe ja kein Leben gerettet“, sagt der 93-Jährige. Allerdings hat er der Polizei geholfen, einen Serienstraftäter zu fassen, der bereits mehrfach Eigentums- und Gewaltdelikte begangen hat.

Polizei Kassel ehrt Senioren: 93-Jähriger fotografierte Einbruchsversuch

Winfried Reh hielt sich am 15. Mai 2019 auf seinem Balkon in Wehlheiden auf, als er beobachtete, dass ein Mann vor dem Rewe-Einkaufsmarkt ein Metallgestell zum Abstellen von Fahrrädern wegnahm und hinter einem Container versteckte. „Ich dachte, er braucht das Teil für seinen Garten. Ich habe nicht damit gerechnet, dass er damit einbrechen will.“

Etwa 45 Minuten später hörte Winfried Reh dann Schläge. Er ging auf den Balkon und sah, wie der Mann versuchte, mit dem Teil die Eingangstür des Aldi-Marktes einzuschlagen. Allerdings ohne Erfolg.

Ob der Täter bemerkt hatte, dass er von ihm beobachtet wurde, weiß Reh nicht. Jedenfalls flüchtete der Mann über die Wittrockstraße und hielt sich dabei eine Plastiktüte über den Kopf. Reh zögerte nicht und rief die Polizei. Zudem fotografierte er mit seiner Digitalkamera den Mann auf der Flucht. Der Mann sei auf dem Foto trotz Tüte gut zu erkennen gewesen, sagt Reh, der das Bild umgehend per Mail an die Polizei schickte.

Auszeichnung: Foto des Senioren hilft Polizei, Straftäter aus Kassel zu fassen

Nachdem die Beamten das Foto gesehen hätten, hätten sie den Verdächtigen an der Haltestelle Kirchweg festgenommen. Die Beamten hätten den Mann auf dem Foto sofort wiedererkannt, teilt die Polizei mit. Das lag daran, dass sie erst am Vormittag des 15. Mai wegen Familienstreitigkeiten bei ihm im Einsatz gewesen wären. Winfried Reh hat den Mann später noch in der Gerichtsverhandlung gesehen, wo er aussagen musste.

Winfried Reh, der früher als Radio- und Fernsehmechaniker gearbeitet hat, ließ sich übrigens erst im Alter von 80 einen Computer schenken, erzählt seine Frau Heidi. „Das mit dem Computer hat er alles für mich gelernt, damit er mit meinen Urlaubfotos DVDs für mich machen kann.“

Heidi Reh hat auch eine liebevolle Bezeichnung für ihren couragierten Mann gefunden: „Winfried, der Diebes-Catcher.“

Das sind die Geschichten der übrigen Preisträger aus Stadt und Altkreis Kassel:

Die Klassenkameraden Christoph Neunert (20) aus Espenau und Leon Luca Troll (18) aus Vellmar kamen am 15. März 2019 dem Geschäftsführer von „Burger King“ im Kasseler Kulturbahnhof zur Hilfe und verhinderten damit Schlimmeres. Ein 43-jähriger Mann aus Kassel hatte zuvor bei „Burger King“ Kinder und Jugendliche auf das Übelste beschimpft. 

Der Geschäftsführer eilte den jungen Gästen zur Hilfe und forderte den Mann auf, die Beschimpfungen zu unterlassen und das Restaurant umgehend zu verlassen. Der Mann reagierte daraufhin sehr aggressiv, indem er den Geschäftsführer angriff und versuchte, diesem seinen Daumen in die Augenhöhlen zu drücken. 

Auf diese Attacke wurden Christoph Neunert und Leon Luca Troll aufmerksam. Sofort entschieden die beiden, dem Geschäftsführer zu helfen. Sie hielten den Angreifer an den Armen fest und fixierten ihn am Boden. Dann riefen sie die Bundespolizei. Die beiden Freunde machten damals übrigens ihr Fachabitur und bereiteten sich auf die Einstellungsprüfung für den Polizeidienst vor. Mittlerweile sind beide Polizeianwärter. Christoph Neunert bei der Polizei in Thüringen und Leon Luca Troll bei der Hessischen Polizei.

Auszeichnung der Polizei Kassel: Bernhard Wolff unterstützte Ladendetektiv 

Der 30-jährige Bernhard Wolff aus Kassel trug dazu bei, dass am 29. April 2019 ein Ladendieb gestellt werden konnte. Dieser hatte aus einer Drogerie in Bettenhausen mehrere Parfümpackungen im Wert von mehr als 300 Euro aus den Regalen genommen und in seine Tasche gesteckt. Ein Detektiv hatte dies beobachtet und versucht, den Dieb festzuhalten. 

Der Täter begann allerdings sofort, sich zu wehren. Er schlug nach dem Detektiv und versuchte, mit der Beute zu flüchten. Das beobachtete Bernhard Wolff und griff ein. Mit seiner Hilfe konnte der Ladendieb festgehalten werden, bis die Polizei kam. Da der Täter keinen festen Wohnsitz hatte, wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen.

Ismail Cevik hält Dieb auf und erhielt nun Auszeichnung der Polizei Kassel

Ismail Cevik (23) aus Kassel stellte am 12. August 2019 einen Dieb, der aus dem Parkhaus „Martinsplatz“ kam, und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der Mann hatte zuvor die Personal- und Lagerräume eines Bekleidungsgeschäftes am Königsplatz durchsucht. Er klaute aus den Handtaschen der Angestellten Geld, Mobiltelefone und ein Portemonnaie. 

Der Täter wurde vor Ort zwar von zwei Angestellten erwischt und konnte zunächst auch verfolgt werden, allerdings gelang ihm dann die Flucht in das Parkhaus „Martinsplatz“. Auf die Verfolgung wurde Ismail Cevik aufmerksam. Als der Verdächtige wieder aus dem Parkhaus kam, hielt er ihn fest. Aufgrund der Vielzahl ähnlicher Straftaten des Tatverdächtigen wurde gegen ihn Untersuchungshaft angeordnet.

HR-Sendung erhält Auszeichnung der Polizei Kassel

Darüber hinaus wurde die „Kasseler Polizeimedaille Spezial“ an die HR-Sendung „Maintower – Kriminalreport“ verliehen. 

Die Sendung, so die Begründung der Jury, greife regelmäßig Kriminalfälle aus dem Sendegebiet auf und biete damit den Ermittlungsbehörden und insbesondere der Hessischen Polizei eine wertvolle Plattform, neue und ansonsten vermutlich nicht erreichbare Hinweise für die Ermittlungsarbeit und die Aufklärung zu erlangen.

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Auch ein Mann aus Bad Emstal (Kreis Kassel) bekam eine Polizeimedaille. Er beobachtete einen flüchtenden Dieb, nahm die Verfolgung auf und stellte ihn. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.