1. Startseite
  2. Kassel

Während Einsatz: Polizei in Kassel fährt vierjähriges Mädchen an

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Ein vierjähriges Mädchen wird in Kassel von einem Polizeiauto während einer Einsatzfahrt angefahren und leicht verletzt.

Kassel/Söhrewald - Ein vierjähriges Mädchen ist am Dienstagmittag (10. Mai) um 12.10 Uhr auf der Ochshäuser Straße (Forstfeld) von einem Zivilstreifenwagen der Polizei Kassel angefahren worden. Der Zivilwagen, der von einer 25-jährigen Kriminalbeamtin des Polizeipräsidiums Nordhessen gefahren wurde, befand sich auf dem Weg zu einem Einsatz in Söhrewald.

Durch den Zusammenstoß wurde das Kind verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit. Nach derzeitigen Erkenntnissen hat die Vierjährige Prellungen und Schürfwunden davongetragen und soll das Krankenhaus am Mittwoch (11. Mai) wieder verlassen können. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

Der Unfall in Kassel ereignete sich auf der Einsatzfahrt einer Kriminalbeamtin

Die 25-jährige Kriminalbeamtin befand sich mit dem Dienstfahrzeug auf einer Einsatzfahrt nach Söhrewald-Wellerode. Dort hatte ein offenbar psychisch kranker Mann unmittelbar zuvor eine Gewalttat mit einer Armbrust gegenüber Angehörigen angedroht, weshalb mehrere uniformierte und zivile Beamte nach Wellerode geeilt seien. Der Mann konnte letztlich von anderen Polizeibeamten um 12.17 Uhr widerstandslos festgenommen und später in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen werden.

Ein Fahrzeug der bayerischen Polizei fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt.
Ein vierjähriges Mädchen wird von einer Zivilstreife auf Einsatzfahrt in Kassel angefahren und dabei leicht verletzt. © Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Zur Unfallzeit sei der Zivilwagen auf der Ochshäuser Straße in Richtung Lohfelden unterwegs gewesen. Laut mehrerer Zeugen war der Wagen mit eingeschaltetem Blaulicht auf dem Dach und Martinshorn unterwegs. An der Fußgängerampel vor der Windhukstraße sei die Polizistin mit dem Wagen dann auf die Gegenfahrbahn gefahren, da die Ampel rot geworden war und ein anderes Auto dort angehalten hatte.

Wie die Zeugen weiter schilderten, hatte das vierjährige Mädchen mit seiner Mutter, die mit einem weiteren Kind im Kinderwagen unterwegs war, an der Fußgängerampel gestanden und sei bei Grün schließlich losgelaufen, so der Polizeisprecher.

Kassel: Vierjähriges Mädchen wird von Polizeiauto erfasst und prallt auf die Straße

Der sich von links nähernde Zivilwagen soll noch stark gebremst haben. Nichtsdestotrotz sei es zum Unfall gekommen, wobei die Vierjährige von dem Wagen erfasst wurde und anschließend nach vorne auf die Straße stürzte. Die 25-jährige Polizistin habe einen Schock erlitten. (use)

Wenn Kinder am Fahrbahnrand stehen oder spielen, sollte man als Autofahrer besonders vorsichtig fahren. Erst Ende März wurde ein vierjähriger Junge in Melsungen von einem Auto angefahren.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion