Polizei ermittelt

Mann springt vor Spaziergängerin aus Gebüsch und will sie berühren - Couragierter Zeuge hilft

Symbolbild Polizei Blaulicht
+
Die Polizei sucht einen Zeugen, der am Donnerstagabend einer Spaziergängerin in Harleshausen geholfen hat.

Ein Mann ist am Donnerstagabend in Harleshausen vor einer 40-jährigen Spaziergängerin schlagartig aus einem Gebüsch gesprungen und hat versucht sie zu berühren.

Kassel - Als die Frau sich durch Rufen bemerkbar machte und ihr Hund anschlug, ergriff der Fremde die Flucht. Da ein versuchtes Sexualdelikt nicht auszuschließen ist, suchen die Ermittler der Kripo nach Zeugen, die Hinweise geben können.

Der Unbekannte ist etwa 50 Jahre alt, 1,90 Meter groß, hat kinnlange graue Haare mit Seitenscheitel und ausgeprägte Mundfalten. Der alkoholisiert wirkende Mann war mit einem schwarzen Parka, einer dunklen Hose und dunklen Stiefeln bekleidet.

Die Frau sei gegen 20.15 Uhr auf dem Fußweg an der Schule, zwischen dem Haardtweg und der Wolfhager Straße, unterwegs gewesen, als plötzlich der Unbekannte aus dem Gebüsch gesprungen sei, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake. Zudem habe er sie beleidigt und wollte sie offenbar berühren. Die Frau wich zurück und schrie den Mann an. Zudem schlug ihr Hund an, woraufhin der Mann flüchtete. Zeitgleich eilte ein Spaziergänger der Frau zur Hilfe.  Der Spaziergänger und weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 05 61/9100 zu melden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.