Polizei sucht Zeugen

Kassel: Frau wird in Wohnung überfallen und schwer verletzt

Mehrfamilienhaus am Holländischen Platz in Kassel
+
In diesem Mehrfamilienhaus am Holländischen Platz wurde eine 52-jährige Frau bei einem Raub am Dienstag, 23. Februar, schwer verletzt.

In Kassel soll sich ein Überfall in der Nordstadt zugetragen haben, bei dem eine 52-jährige Frau in ihrer Wohnung schwer verletzt worden sein soll.

Kassel - Nach einem Raub, der sich bereits am Dienstag, 23. Februar, in dem Mehrparteienhaus am Holländischen Platz (Wolfhager Straße 2) ereignet haben soll, wendet sich die Kripo nun an die Öffentlichkeit.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war dort eine 52-jährige Frau in ihrer Wohnung überfallen worden und erlitt dabei schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Da das Opfer aufgrund seines Zustands bislang keine näheren Angaben zu dem Vorfall machen konnte, bitten die Kriminalbeamten nun um Hinweise.

Überfall in Kassel: Unbekannte sollen Frau verletzt haben

Zwei Passanten waren laut Polizeisprecherin Ulrike Schaake gegen 16.20 Uhr in der Holländischen Straße auf die 52-Jährige mit schweren Gesichtsverletzungen aufmerksam geworden. Sie gab an, dass sie in ihrer Wohnung im zweiten Stock des Mehrparteienhauses überfallen worden war. Wie die sofort zu dem Wohnhaus geeilten Polizisten feststellten, war die Wohnungstür der Frau erheblich beschädigt.

Kassel: Hausbewohner soll Unbekannte vor Überfall gesehen haben

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass ein Hausbewohner an diesem Nachmittag zwischen 15 und 16 Uhr zwei Männer im Flur gesehen hatte, die gegen die betreffende Wohnungstür geschlagen hatten. Eine nähere Beschreibung der beiden Unbekannten liegt nicht vor. Auch die Befragung der 52-Jährigen, deren Verletzungen auf stumpfe Gewalt hinweisen, ergab keine weiteren Hinweise, was genau vorgefallen war. Die Kripo geht bislang von einem Raub in der Wohnung aus. Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100. (use)

Zu einem Überfall in Kassel kam es auch am Heiligabend 2020, bei dem sich ein Kiosk-Besitzer auf einen Räuber losging. Ebenfalls in der Nordstadt von Kassel trug sich ein Überfall auf eine Tankstelle zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.