Verstärkt Kontrollen

Polizei stoppt erneut Raser und Autoposer in Kassel

Kassel: Polizei stoppt erneut Raser und Autoposer
+
Kassel: Polizei stoppt erneut Raser und Autoposer

In Kassel sind Raser und Autoposer wieder ins Visier der Polizei geraten. Die Beamten trafen auf einige Fahrer, die rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr zeigten. 

  • Die Polizei in Kassel hat verstärkt Kontrollen durchgeführt
  • Dabei waren Raser und Autoposer Hauptzielgruppe der Beamten
  • Mehrere Fahrer zeigten rücksichtsloses Verhalten

Kassel - Raser und Autoposer sind auch am Wochenende wieder ins Visier der Polizei in Kassel geraten. Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz trafen die Beamten bei den Kontrollen auf mehrere Fahrer, die ein rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr zeigten. 

Polizei in Kassel: Sicherstellung von Autoschlüsseln und Wagen 

Einige von ihnen seien bereits in der Vergangenheit deswegen aufgefallen. Bei drei Autofahrern, die in der Nacht zum Sonntag im Bereich der Dresdener Straße gemeinsam durch ihre rasante Fahrweise auffielen, stellten die Polizisten die Fahrzeugschlüssel sicher. 

Einer von ihnen zeigte sich von der Sicherstellung seines Schlüssels jedoch völlig unbeeindruckt und prahlte damit, den Zweitschlüssel für den BMW M3 holen und noch am selben Abend weiterfahren zu wollen. Dem Vorhaben des 31-Jährigen aus Söhrewald setzten die Beamten schließlich durch die Sicherstellung des kompletten Wagens ein Ende.

Polizei in Kassel: Gefährdung des Straßenverkehrs

Gegen zwei weitere Fahrer leiteten die Polizisten Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein. Bei einem von ihnen, einem 26-Jährigen aus Fuldabrück, der mit seinem BMW M4 in der Nacht zum Sonntag grob verkehrswidrig und rücksichtslos andere Autofahrer überholte und schnitt, beschlagnahmten sie den Führerschein.

Einen weiteren Fahrer erwartet nun ein Fahrverbot. Er war auf der Holländischen Straße/Westring mit 75 km/h gemessen worden. 

Von Ulrike Pflüger-Scherb

Video: Besorgniserregende Zahlen: Immer mehr Raser und illegale Rennfahrer auf deutschen Straßen

Kontrollen der Polizei in der Region Kassel

Die Polizei in Kassel machte zuletzt ihre Ankündigung wahr und kontrollierte verstärkt auf der A7 südlich der Anschlussstelle Hann. Münden/Lutterberg. Das Ergebnis der ersten Aktion ist erschreckend.

Taxifahrer in Kassel haben es schon lange gewusst: Bei den Minicarfahrern stimmt was nicht - eine Kontrolle der Polizei in Kassel hat das jetzt bestätigt.

In Kassel wurde bei einer Kontrolle der Polizei ein 33-jähriger Mann mit zu hoher Geschwindigkeit geblitzt. Er fuhr doppelt so schnell wie erlaubt.

Behinderungen im Verkehr sind auch in Kassel keine Seltenheit. Die Polizei geht nun mit weiteren Kontrollen gegen Raser und Poser vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.