Zusammenstoß in der Nordstadt 

Kurios: Polizei sucht nach Autounfall in Kassel nicht Verursacher, sondern Opfer

+
Unfallstelle: Dieser Ford stieß am 15. Dezember in der Friedrich-Wöhler-Straße in Kassel mit einem grauen Mitsubishi zusammen. 

Verkehrte Welt: Die Kasseler Polizei sucht nicht den Verursacher eines Unfalls, sondern das Opfer. Nachdem ihm die Vorfahrt genommen wurde, ergriff das Unfallopfer die Flucht.

Laut der Polizei ereignete sich der Unfall am Sonntagvormittag in der Friedrich-Wöhler-Straße in der Nordstadt. Nachdem ihm offenbar die Vorfahrt genommen wurde, ergriff das Unfallopfer mit seinem grauen Mitsubishi aus noch unbekannten Gründen die Flucht. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz ereignete sich der Zusammenstoß gegen 10.30 Uhr im verkehrsberuhigten Bereich der Friedrich-Wöhler-Straße.

Opfer ergriff unmittelbar nach dem Zusammenstoß die Flucht

Ein 26-jähriger Mann aus Ahnatal, der mit einem Ford Focus unterwegs war, hatte dem von rechts kommenden grauen Mitsubishi an einer Kreuzung innerhalb des Wohngebiets offenbar die Vorfahrt genommen, woraufhin beide Wagen kollidierten.

Während der 26-Jährige pflichtbewusst an der Unfallstelle das Eintreffen der von ihm gerufenen Polizeistreife abwartete habe der andere Fahrer unmittelbar nach dem Zusammenstoß die Flucht ergriffen.

Mitsubishi dürfte deutlich sichtbaren Schaden haben

Der Mitsubishi dürfte auf der linken Seite einen deutlich sichtbaren Schaden haben. Am Steuer des Wagens, von dem kein Kennzeichen bekannt ist, soll ein Mann gesessen haben. Der Ford des 26-Jährigen wurde im Frontbereich beschädigt. Dieser Schaden wird auf 3000 Euro geschätzt. 

Zeugen, die Hinweise auf einen auf der linken Seite beschädigten grauen Mitsubishi oder dessen Fahrer geben können, melden sich bitte unter der Telefonnummer 05 61/9100 bei der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.