Täter mit Kuchenblech in die Flucht geschlagen

Bewaffneter Räuber überfällt Tankstelle: Suche nach Täter erfolglos  - Polizei veröffentlicht Fotos

Überfall auf Tankstelle in Kassel
+
Bei einem versuchten Überfall in Kassel hatte ein Mann die Kassiererin einer Tankstelle mit einer Waffe bedroht. Jetzt hat die Polizei Fotos zur Fahndung veröffentlicht.

Ein Mann wollte im September 2020 mit einer Waffe eine Tankstelle auszurauben. Jetzt sucht die Polizei mit Bildern der Überwachungskamera nach dem Täter.

Update vom Mittwoch, 24.02.2021, 11.56 Uhr: Vermummt und mit einer Waffe versuchte ein Räuber am 10. September 2020 eine Tankstelle in der Kölnischen Straße in Kassel zu überfallen. Da die Suche nach dem Täter bislang keinen Erfolg hatte, hat die Polizei jetzt Fotos veröffentlicht.

Trotz umfangreicher Ermittlungen konnte der Täter noch nicht identifiziert werden, teilt die Polizei Kassel mit. Daher ordnete ein Richter nun die Veröffentlichung der Bilder aus der Überwachungskamera an.

In Kassel hat ein Mann im September 2020 versucht eine Tankstelle zu überfallen. Jetzt fahndet die Polizei mit Foto nach dem Täter.

Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kriminalpolizei erhoffen sich durch die Veröffentlichung der Fotos, Hinweise auf den Täter aus der Bevölkerung. Bei dem versuchten Überfall verließ der Räuber die Tankstelle ohne Beute, denn die Kassiererin schlug den Mann mit einem Kuchenblech in die Flucht.

Kassel: Frau schlägt bewaffneten Mann mit Kuchenblech in die Flucht  

Erstmeldung vom Donnerstag, 10.09.2020: Kassel - Bewaffnet, vermummt und ohne Beute: Bei einem versuchten Überfall in Kassel hatte der Räuber die Rechnung wohl ohne die Frau hinter der Kasse gemacht. Die Angestellte der Tankstelle schlug den bewaffneten Mann mit einem Kuchenblech in die Flucht.

Mann mit Kuchenblech aus der Tankstelle vertrieben

Am Donnerstagmorgen (10.09.2020) gegen 1.00 Uhr betrat ein Mann die Tankstelle an der Kölnischen Straße in Kassel. Wie die Polizei Kassel berichtete, bedrohte der Mann die Frau hinter der Kasse mit einer Waffe und forderte Geld. Die Mitarbeiterin der Tankstelle erkannte jedoch, dass es sich nicht um eine scharfe Schusswaffe handelte.

Sie erkannte die nicht scharfe Schusswaffe, weil sie Mitglied in einem Schützenverein ist. Daraufhin nahm sie kurzer Hand ein Kuchenblech und drängte den Mann ohne Beute aus der Tankstelle.

Mit Waffe und Sturmhaube - aber am Ende ohne Beute

Laut Angaben der Polizei Kassel flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei ist derzeit noch auf der Suche nach ihm. Die Polizei Kassel bittet Zeuginnen und Zeugen um sachdienliche Hinweise. Hierfür haben sie die folgende Täterbeschreibung veröffentlicht.

  • Geschlecht: männlich
  • Größe: 170 Zentimeter
  • Kleidung: Jogging- oder Arbeitshose in grauer Farbe
  • Schuhe: schwarze Turnschuhe
  • Jacke: schwarz-weiße Regenjacke
  • Sonstiges: Grüner Rucksack
  • Waffe: braune Pistole
  • Vermummung: Weiße Sturmhaube
Tankstelle: Frau wehrt Räuber mit Kuchenblech ab (Screenshot)

Sachdienliche Hinweise können unter der Nummer: 0561/910-0 abgegeben werden. (luc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.