Überfall auf Geschäftsmann an der Holländischen Straße

Räuber drohen Geschäftsinhaber mit Pistole  - Flucht ohne Beute

+
Bild der Überwachungskamera: Dieser Mann wird gesucht.

Kassel. Der Inhaber eines Gold-An- und Verkaufgeschäfts an der Holländischen Straße ist gestern um 9.15 Uhr von zwei Männern überfallen worden. Der Geschäftsmann sagte zu der Polizei, dass einer der Täter eine Pistole mehrmals durchgeladen habe, nachdem beide sein Geschäft betreten hätten.

Bei einer Rangelei sollen die Täter mehrfach auf den Ladeninhaber eingeschlagen und am Hals gewürgt haben. Durch den Angriff habe er sich leichte Verletzungen zugezogen. Die Männer seien dann ohne Beute geflüchtet. Sie seien in Richtung Westring verschwunden.

Nach Angaben des Inhabers soll sich bei der Flucht der Täter auf dem Gehweg ein Schuss gelöst haben. Hierbei habe der Räuber die Waffe nach unten gehalten. Spezialisten hätten intensiv nach Spuren am Tatort und auf dem Fluchtweg gesucht, sagt Polizeisprecher Michael Lange. Das Video einer Überwachungskamera wird analysiert und ausgewertet.

Beschreibung: Ein Täter ist etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß, er trug eine helle Hose, helles Sweatshirt und schwarze Schuhe, eine rote Baseball-Kappe, eine schwarze Pistole (vermutlich eine Schreckschusswaffe) sowie dunkle Handschuhe. Der zweite Täter ist ebenfalls etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß, er trug eine helle Hose, eine dunkle Adidas-Jacke mit hellen Streifen, helle Sportschuhe mit weißem Rand/weißer Sohle. Auch er trug eine rote Baseball-Kappe und dunkle Handschuhe. Er hatte zudem einen Nike-Rucksack dabei. (use)

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können. Hinweise an die Polizei unter 05 61/9100.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.