Kassel

Räuber flüchtet mit Hälfte eines Handys

+
Während eine 20-jährigen Frau am Dienstagabend nahe des Holländischen Platzes telefonierte, versuchte ein Mann, ihr das Handy zu entreißen.

Während eine 20-jährigen Frau am Dienstagabend nahe des Holländischen Platzes telefonierte, versuchte ein Mann, ihr das Handy zu entreißen.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake stand die 20-Jährige aus Kassel gegen 20.50 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle „Holländischer Platz/ Universität“ und wartete auf eine Bahn. Ihr Klapphandy hielt sie am Ohr und telefonierte. 

Plötzlich sei der unbekannte Täter von hinten an sie herangetreten und habe versucht, ihr das Mobiltelefon aus der Hand zu reißen. Dabei zerbrach das Mobiltelefon in zwei Teile. Im weiteren Verlauf habe der Unbekannte sie auch geschubst und sei schließlich mit einer Hälfte des zerbrochenen Handys geflüchtet.

Ein Zeuge alarmierte die Polizei und verfolgte gleichzeitig den Täter noch zu Fuß. Im Bereich der Feuerwehr an der Wolfhager Straße verlor er den Unbekannten aber aus den Augen.

Beschreibung:Der Täter ist 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er soll eine kräftige Statur und einen kleinen Bauchansatz gehabt haben. Der Räuber habe ein rundes Gesicht, kurze Haare und einen Drei-Tage-Bart gehabt. Er trug einen hellgrauen oder weißen Kapuzenpullover, dessen Kapuze über den Kopf gezogen war, und eine helle Hose.

Hinweise: Tel. 0561/9100

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.