Inhaberin hat Anzeige erstattet

Rassismusstreit: Aus Kasseler Mohren-Apotheke wurde Ohren-Apotheke

Unbekannte haben das M der Mohren-Apotheke am Kasseler Bebelplatz unkenntlich gemacht.
+
Unbekannte haben das M der Mohren-Apotheke am Kasseler Bebelplatz unkenntlich gemacht.

Der Streit um rassistische Namen in Kassel erreicht eine neue Qualität: Unbekannte haben das M der Mohren-Apotheke am Bebelplatz überklebt. Zudem erhielt die Inhaberin einen anonymen Brief.

Kassel – Seitdem Christina Hartmann 2014 die Apotheke an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Bebelplatz übernahm, hatte ihr Geschäft bereits einige Namen. Eigentlich heißt es Mohren-Apotheke. Vor drei Jahren malten Passanten aus Spaß zwei Striche über das O. Aus der Mohren-Apotheke wurde die Möhren-Apotheke.

Nun haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag das M an der Hauswand mit einer Spanplatte verdeckt. Auf der Leuchtreklame über dem Eingang übermalten sie das M mit einem Edding. Im Vorderen Westen gibt es somit jetzt eine Ohren-Apotheke. „Wir hören gut zu“, scherzt Hartmann, obwohl ihr gar nicht zu Späßen zumute ist.

Umbenennung der Apotheke gefordert

Seitdem im Zuge der Black-Lives-Matter-Bewegung auch in Deutschland über die koloniale Vergangenheit diskutiert wird, fordern Antirassimus-Aktivisten auch in Kassel die Umbenennung der Mohren-Apotheke. So erhielt Hartmann vor Kurzem einen offenen Brief der Initiative BPOC, der anonym von einem Kind abgegeben wurde, während die Erwachsenen draußen warteten.

Das Kürzel steht für „Black and People of Colour“. Zusammengeschlossen haben sich darin jedoch nicht nur Schwarze und Farbige, sondern auch „queer-feministische, diversitätsorientierte und antirassistische Menschen“, wie es im Text heißt.

In dem nicht namentlich unterzeichneten Brief wird Hartmann aufgefordert, „mit der Umbenennung ihrer Apotheke einen antirassistischen Beitrag für unsere Stadt zu leisten“. Zugleich wird versichert, dass die Inhaberin nicht diffamiert werden soll. Vielmehr wünsche man sich einen Dialog. Wie ein vorgezogenes Bekennerschreiben klingt der Brief nicht.

Dafür hatte die Gruppe „GelebterWiderstandNordHessen“, die zuletzt Straßennamen im Afrikaviertel im Forstfeld überklebte, weitere Aktionen angekündigt. Auf unsere Anfrage reagierte die Gruppe nicht.

Inhaberin hat Anzeige erstattet

Hartmann hat bei der Polizei derweil Anzeige wegen Sachbeschädigung gestellt. Die Beamten schätzen den Schaden auf 500 Euro. Ungleich teurer wäre für Hartmann eine Umbenennung. Sie ist selbst nicht glücklich mit dem Mohr im Titel und hat immer wieder über einen neuen Namen nachgedacht.

Derzeit ist sie mit der Umstellung auf digitale Rezepte beschäftigt. Damit E-Rezepte, wie von der Politik gefordert, bald möglich sind, hat Hartmann Hardware für mehrere tausend Euro gekauft. Dafür müssen Apotheker eine spezielle Karte beantragen, sodass es vorerst nicht möglich sei, den Namen zu ändern, wie die Behörden Hartmann erklärten.

Die Diskussion um den Mohren ist eine zusätzliche Belastung für sie. Immerhin bekommt die 50-Jährige von den Kunden Unterstützung: „Mehrere haben sich beschwert, dass die Aktion eine Unverschämtheit ist.“ (Matthias Lohr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.