Kassel: Raubüberfall auf Tankstelle in der Kohlenstraße

Kassel. Opfer eines Raubüberfalls ist am Freitagabend die Kassiererin der Aral-Tankstelle an der Kohlenstraße geworden. Gegen 20.55 Uhr bedrohte der Räuber die 25-jährige Angestellte mit einer kleinen Pistole.

Er forderte sie auf, das Bargeld herauszugeben. Anschließend flüchtete der Mann in Richtung Franz-Treller-Straße.

Täterbeschreibung: Der Mann ist etwa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schmächtige Statur, südländisches Aussehen, bekleidet mit einer blauen Steppjacke, die eine Kapuze hatte. Der Mann trug eine dunkle Hose und dunkle Schuhe. Passanten oder Autofahrer, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 / 910-0 zu melden. Die Fahndung der Polizei verlief am Freitag noch ergebnislos. (ius)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.