1. Startseite
  2. Kassel

Zugefrorener Fahrradweg sorgt für Frust in Kassel: „Da gibt’s kein System“

Erstellt:

Von: Niklas Hecht

Kommentare

Ein vereister Fahrradweg in Kassel sorgt auf Reddit für Frust. Die Straße daneben ist komplett freigeräumt.

Kassel – Der Winter ist zurück in Deutschland und damit auch in Kassel. Schneebedeckte Fahrzeuge, gefrorene Scheiben und glatte Straßen erinnern insbesondere Autofahrer in diesen Tagen wieder daran, dass der Januar durchschnittlich der kälteste Monat im Jahr ist.

Wetterexperten rechnen in Kassel und Umgebung auch am Wochenende mit Schneefall, der in den höheren Gebieten liegenbleiben dürfte. Echte Sorgen müssen sich Autofahrer aufgrund der Witterung allerdings normalerweise nicht machen. In der Regel ist der Winterdienst bestens auf die bevorstehen Niederschläge vorbereitet und räumt und streut die Straße, sodass Autos auch bei starken Schneefällen kein Problem haben, an ihr Ziel zu kommen.

Dass in Deutschland beim Individualverkehr nach wie vor das Auto im Mittelpunkt steht, zeigt ein Beitrag auf der Internetplattform Reddit. Ein Kasseler postete dort ein Foto, wie er mit seinem Drahtesel auf dem dafür vorgesehenen Fahrradweg unterwegs war. Die Straße (für Autos) ist darauf freigeräumt. Keine Spur weiß findet sich auf ihr. Der angrenzende Fahrradweg hingegen ist zugefroren und vereist. Ein Räumfahrzeug war hier augenscheinlich (noch) nicht unterwegs.

Während die Straße freigeräumt ist, ist der Fahrradweg völlig vereist.
Während die Straße freigeräumt ist, ist der Fahrradweg völlig vereist. © Screenshot Reddit/khao-soi

Vereister Fahrradweg: In Kassel müssen auch Radfahrer auf Winterreifen setzen

In den Kommentaren unter dem Foto laden die Kasseler Reddit-User ihren Frust ab. „Fahrradfahren in Kassel - Ein Abenteuer auf zwei Rädern“, titelt ein Nutzer passend. Ein anderer schreibt: „Ich habe gestern ein Räumfahrzeug beobachtet, das einen Fahrradstreifen geräumt hat, aber plötzlich den Schild hochgeklappt hat und abgedreht ist. Zurück blieb ein kleines Häufchen Schnee und noch jede Menge ungeräumter Fahrradstreifen. Da gibt’s kein System.“ Wahrscheinlich habe irgendwo auf einer Nebenstraße noch Schnee gelegen und ein SUV-Fahrer sei deshalb nur mit 30 vorangekommen, statt der gewohnten 60, stellt der Radfahrer daraufhin eine Hypothese für die plötzliche Umkehr des Räumfahrzeugs auf.

Er erhält in den Kommentaren auch einen Tipp, wie er sich trotz Schnee-Chaos und mangelndem Winterdienst auch im Winter auf sein Fahrrad schwingen kann: Spikereifen. Wer ganzjährig fahre, sollte im Winter auf echte Winterreifen setzten, erklärt ein User. „Zumal Kassel mit seinen 7 Wetterzonen kein Garant dafür ist, dass du nicht schneefrei in der City startest und durch Schnee in Oberzwehren kommst.“ (nhe)

Auch interessant

Kommentare