Auslaufende Betriebsstoffe

Schnelle Reaktion: Fahrzeug steht plötzlich in Flammen

+
Kassel: Dieses Fahrzeug ist bei einem Brand in Flammen aufgegangen.

In Kassel stieg Rauch aus einem Fahrzeug-Motorraum auf. Der Fahrer reagiert sofort.

  • Ein Fahrzeug wird bei einem Brand in Kassel vollständig zerstört.
  • Während der Fahrt steigt Rauch aus dem Motorraum auf.
  • Der Fahrer reagiert sofort und kann sich retten.

Kassel - Ein Fahrzeug ist am Donnerstagmorgen (06.02.2020) in Kassel im Kreuzungsbereich Ochshäuser Straße/Ecke Payerstraße komplett ausgebrannt. Der Fahrer bemerkte gegen 7.15 Uhr während der Fahrt, dass Rauch aus dem Motorraum aufstieg. 

Brand in Kassel: Vollsperrung verursachte erhebliche Verkehrsprobleme

Er reagierte sofort und konnte das Fahrzeug noch in der Payerstraße abstellen, bevor der Wagen im Vollbrand stand. Der Fahrer blieb unverletzt. Für die Löscharbeiten war die Ochshäuser Straße voll gesperrt. Der gesamte Kreuzungsbereich war mit auslaufenden Betriebsstoffen verschmutzt. 

Der Brand wurde wohl durch einen Defekt im Motorraum ausgelöst. Im Berufsverkehr sorgte die Vollsperrung für erhebliche Verkehrsprobleme.

Von Hessennews TV

Kassel: Fahrzeug sorgte nach Brand für Verkehrschaos

Auto gerät in der Innenstadt in Kassel in Brand: Für Staus in der Kasseler Innenstadt sorgte ein brennendes Auto auf der Trompete genannten Kreuzung Frankfurter Straße/Fünffensterstraße. Das Auto brannte komplett aus und sorgte für erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Kleinbus brannte auf Dez-Parkplatz in Kassel-Niederzwehren: Auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums Dez in Kassel ist ein Kleinbus bei einem Brand völlig zerstört worden. Laut Polizei bemerkte die Besitzerin des Autos bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug die Flammen, die aus dem Motorraum schlugen, und alarmierte selbst die Feuerwehr. Die Feuerwehr war mit zwei Trupps im Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Deutschlands Brandschutzsystem: Die Feuerwehr

Retten, Löschen, Bergen, Schützen - Aufgaben, die von der Feuerwehr in Deutschland und in aller Welt tagtäglich ausgeführt werden. Über eine Million Menschen, sowohl bei der Berufsfeuerwehr und den Werksfeuerwehren als auch bei den Freiwilligen Feuerwehren, sind der Kern des Brandschutzsystems in Deutschland. In den Jugendfeuerwehren engagieren sich über 200.000 Mädchen und Jungen unter anderem für den Schutz vor Flammen und Überschwemmungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.