Kassel soll fast 15 Millionen Euro aus Solidarumlage kriegen

Kassel. Mit einem Plus von fast 15 Millionen Euro soll die Stadt Kassel von der Neuordnung des kommunalen Finanzausgleich profitieren. Aus der Modellrechnung von Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (CDU) geht hervor, dass die Stadt 2016 nach der neuen Systematik 14,8 Millionen Euro zusätzlich erhalten würde.

Grund dafür ist die geplante Solidarumlage, mit der reiche Kommunen des Landes die armen unterstützen sollen.

Trotz der zusätzlichen Einnahmen übt Kassels Kämmerer Dr. Jürgen Barthel (SPD) Kritik. Die Modellrechnung bilde den tatsächlichen Bedarf der Kommunen nicht ab, weil Durchschnittswerte gebildet worden seien. „Alles, was über dem Durchschnitt liegt, wird weggeschnitten“, sagte Barthel. (clm)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.