Auch Bewerber mit ausländischen Wurzeln sind eingeladen

Diesmal ohne Tracht: Kassel sucht Hessentagspaar

Homberg 2008: Anja und Jörg Hassenpflug.

Kassel. Kassel sucht sein Hessentagspaar 2013. „Einige Bewerbungen liegen uns schon vor. Jedoch sind weitere interessierte Paare sehr willkommen“, lädt Manfred Merz vom Hessentagsbüro der Stadt Kassel zum Mitmachen ein.

Obwohl der 53. Hessentag erst im kommenden Jahr vom 14. bis zum 23. Juni – dem Jahr des 1100. Kasseler Stadtjubiläums – stattfinden wird, geht das Bewerbungsverfahren für das Hessentagspaar schon jetzt in die Endrunde. Anmeldeschluss ist am 16. Mai.

Kassel ist seit drei Jahrzehnten die erste hessische Großstadt, die das zehntägige Landesfest veranstaltet. Und weil es in der Nordhessen-Metropole kulturell, bunt, tolerant und international zugeht und sich zugleich Traditionelles mit Modernem gut mischt, werde auch ein Hessentagspaar gesucht, das zu diesem Gesicht der Stadt passt.

Stadtallendorf 2010: Mona-Lorena Monzien und Fabian Gies.

So kann sich jeder bewerben, der sich der Stadt verbunden fühlt und das Alter von 40 Jahren noch nicht deutlich überschritten hat – „gern auch Leute mit internationaler Herkunft“, sagt Merz. Die Bewerber sollten nur ihren Lebensmittelpunkt in Kassel haben. Und weil die Stadt keine eigene Tracht hat, gibt es diesmal auch keine Kleiderordnung. „Das Hessentagspaar wird Kassel und das Land Hessen auf zahlreichen lokalen, regionalen und überregionalen Veranstaltungen im Hessentagsjahr 2013 repräsentieren“, sagt Merz – nicht nur während der zehn Hessentage in Kassel.

Lesen Sie mehr zum Hessentag im Regiowiki.

So werde es viele spannende Veranstaltungen geben –vom Empfang des hessischen Ministerpräsidenten über die Teilnahme am Festzug des Hessentags 2012 in Wetzlar im Juni bis hin zu diversen Einladungen in Kassel und der gesamten Region.

„Offenheit, Redegewandtheit und die Bereitschaft, Zeit zu investieren, sind Voraussetzungen zur Erfüllung dieses Ehrenamts“, sagt Merz. (bon)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.