1. Startseite
  2. Kassel

Papier und Sperrmüll vor Lokal angezündet – Lkw-Fahrer verhindert größeren Schaden

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Die Brandserie geht weiter: Mitten in der Nacht brennt ein Haufen Sperrmüll und Papier vor einem Kiosk in der Kasseler Südstadt.

Kassel - Erneut gab es einen Fall von Brandstiftung in der Südstadt: An einem Imbiss in der Frankfurter Straße, nahe der Heinrich-Heine-Straße, hat es in der Nacht zum Freitag (25. November) gebrannt.

Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake war ein zufällig vorbeikommender Lkw-Fahrer gegen 2.45 Uhr auf das Feuer vor dem Lokal in Kassel aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr alarmiert. Zudem habe der Mann sofort damit begonnen, mit zwei Feuerlöschern den Brand zu löschen.

So konnte zwar eine weitere Ausbreitung des Brandes bis zum Eintreffen der Feuerwehr verhindert werden, allerdings wurde ein Fensterelement vollständig zerstört. Auch die Fassade des Imbisses war durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 4000 Euro.

Symbolbild Blaulicht
Ein Mann soll ein Feuer vor einem Imbiss in der Südstadt gelegt haben. © Rolf Vennenbernd

Kassel: Polizei sucht nach Brand vor Kiosk nach Zeugen

Wie die Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Mitte ergaben, war der mutmaßliche Täter zuvor gesehen worden, als er Papier und Sperrmüll vor dem Lokal platziert hatte und den Unrat anschließend ansteckte.

Die Polizei beschreibt den Tatverdächtigen folgendermaßen:

Möglicherweise soll es sich um einen Obdachlosen gehandelt haben. Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht gefasst werden. Hinweise an die Polizei unter Tel. 0561/9100. (use)

Erst vor wenigen Tagen brach in der Südstadt in Kassel ein mutmaßlich gelegtes Feuer aus.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion