Fast zwei Promille

Betrunkener Mann zieht Waffe in der Tram

Corona-Zoff in einer Kasseler Tram - ein Betrunkener zieht eine Waffe.
+
Corona-Zoff in einer Kasseler Tram - ein Betrunkener zieht eine Waffe.

Corona-Zoff in einer Tram in Kassel: Ein Betrunkener zieht eine Waffe - woraufhin ihn ein mutiger 33-Jähriger überwältigt.

  • Ein Mann sitzt in einer Kasseler Tram
  • Ein Streit mit Jugendlichen eskaliert, er greift zur Waffe
  • Der Promillewert des 60-Jährigen ist beachtlich

Kassel - Corona-Zoff in einer Kasseler Tram. Weil drei Jugendliche keinen Mundschutz tragen, zieht ein Betrunkener eine Waffe. hna.de* berichtet darüber.

Kassel: Mann zieht Waffe in Tram

Deutlich zu viel getrunken hatte ein 60 Jahre alter Mann, als er sich Freitagabend in eine Tram der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) setzte. Gegen 20.45 Uhr passierte es: Der Mann geriet in Streit mit drei Jugendlichen im Alter von 13, 16 und 17 Jahren. Diese sollen ohne Corona-Masken in der Tram mitgefahren sein. 

Es entwickelte sich ein Streit, in dessen Folge der 60-Jährige eine Schreckschuss-Waffe aus seiner Tasche zog. Das schreibt die Polizei Kassel in einer Pressemitteilung. Mehr noch: Der Mann soll mit der Waffe sogar auf den 13-Jährigen gezielt haben.

60-Jähriger in Kassel hatte fast zwei Promille

Ein 33 Jahre alter Tram-Insasse sprang dazwischen und überwältigte den Betrunkenen. Bei der Aktion konnte er dem 60-Jährigen die Waffe sogar entreißen. Mit vereinten Kräften hielt man den Mann bis zur Haltestelle Brüder-Grimm-Straße fest, wo er der inzwischen informierten Polizei Kassel übergeben wurde. Der Mann musste pusten, der Atem-Alkoholtest ergab fast zwei Promille. Gegen ihn wird jetzt wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Tram-Zoff in Kassel: Anderes Video sorgt für Gesprächsstoff

Erst kürzlich sorgte eine andere Geschichte aus einer Tram für Gesprächsstoff: Eine Lokführerin spielte am Steuer an ihrem Handy herum - ein Youtube-Video zeigt, wie der Zug entgleist*. In einer Regiotram in Kassel rastet ein Fahrgast aus und geht auf Zugbegleiter los. Die Polizei fahndet nach dem Täter.

Raub in Kassel: Zwei Täter haben einen Geschäftsmann mit einer Waffe bedroht. Die Räuber konnten fliehen.(ias) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Ein unbekleideter Mann hat in Kassel für einen Einsatz der Polizei gesorgt. Die Ermittlungen dauern an.

Ein Mann aus Kassel rastet in der Straßenbahn aus und schreit ausländerfeindliche und faschistische Parolen. Die Polizei ermittelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.