Wald seit über einem Jahr besetzt

Über 150 Leute demonstrierten gegen Weiterbau der A49

Demo gegen Ausbau der A49
1 von 25
Auf A49 demonstrierten am Samstag rund 150 Menschen gegen den Ausbau der Autobahn.
Demo gegen Ausbau der A49
2 von 25
Auf A49 demonstrierten am Samstag rund 150 Menschen gegen den Ausbau der Autobahn.
Demo gegen Ausbau der A49
3 von 25
Auf A49 demonstrierten am Samstag rund 150 Menschen gegen den Ausbau der Autobahn.
Demo gegen Ausbau der A49
4 von 25
Auf A49 demonstrierten am Samstag rund 150 Menschen gegen den Ausbau der Autobahn.
Demo gegen Ausbau der A49
5 von 25
Auf A49 demonstrierten am Samstag rund 150 Menschen gegen den Ausbau der Autobahn.
Demo gegen Ausbau der A49
6 von 25
Auf A49 demonstrierten am Samstag rund 150 Menschen gegen den Ausbau der Autobahn.
Demo gegen Ausbau der A49
7 von 25
Auf A49 demonstrierten am Samstag rund 150 Menschen gegen den Ausbau der Autobahn.
Demo gegen Ausbau der A49
8 von 25
Auf A49 demonstrierten am Samstag rund 150 Menschen gegen den Ausbau der Autobahn.
Demo gegen Ausbau der A49
9 von 25
Auf A49 demonstrierten am Samstag rund 150 Menschen gegen den Ausbau der Autobahn.

Um gegen den Weiterbau der A49 zu protestieren war diese am Samstag für mehrere Stunden gesperrt. Aktivisten haben eine Rad-Demo organisiert.

Rubriklistenbild: © Peter Zerhau

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Seltene Bilder: So sah Kassel nach der Bombennacht aus
Bisher unbekannte Fotos aus Kassel wurden in den USA versteigert. Sie zeigen die Stadt nach der Bombennacht im Jahr …
Seltene Bilder: So sah Kassel nach der Bombennacht aus
Warnstreik bei der KVG in Kassel: Busse und Bahnen fahren nicht
Gewerkschaft Verdi ruft zu einem Warnstreik in Kassel auf: Busse und Bahnen der KVG fahren den ganzen Dienstag …
Warnstreik bei der KVG in Kassel: Busse und Bahnen fahren nicht

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.