Zustand der Frau weiter kritisch

Bahn-Unfall in Kassel: Frau lebensgefährlich verletzt - Polizei veröffentlicht neue Details

Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn in Kassel wurde eine 42-jährige Frau schwer verletzt.
+
Bei einem Unfall mit einer Straßenbahn in Kassel wurde eine 42-jährige Frau schwer verletzt.

In Kassel kommt es am Dienstag (03.08.2021) zu einem Unfall mit einer Regiotram. Eine 42-jährige Frau soll ohne auf die Bahn zu achten die Gleise überquert haben.

+++ 14.14 Uhr: Nach dem Unfall zwischen einer Regiotram und einer Fußgängerin auf der Holländischen Straße in Kassel ist der Zustand der 42-jährigen Frau aus Kassel nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei weiterhin kritisch. Eine Lebensgefahr könne gegenwärtig nicht ausgeschlossen werden, teilen die Beamten mit.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, war die 42-jährige Frau nach derzeitigem Ermittlungsstand an der Haltestelle „Hauptfriedhof“ offenbar ohne auf die von links kommende Bahn zu achten auf die Gleise getreten, um diese zu überqueren. Nach Zeugenangaben soll der 60-jährige Fahrer der in Richtung Innenstadt fahrenden Regiotram trotz Warnsignal und eingeleiteter Notbremsung einen Zusammenstoß mit der plötzlich auf die Gleise getretenen Frau nicht mehr verhindert haben können.

Bahn-Unfall in Kassel: Frau wird frontal von Regiotram erfasst

Die 42-Jährige wurde Polizeiangaben zufolge von dem Schienenfahrzeug frontal erfasst und war dann unter die Bahn geraten. In der Folge musste die alarmierte Feuerwehr Kassel den vorderen Teil der Tram anheben, um die Verletzte zu befreien. Durch das sehr schnelle Eingreifen der Berufsfeuerwehr Kassel konnte die Frau innerhalb weniger Minuten befreit werden, teilt Einsatzleiter Matthias Altmann mit. Die Frau wurde in das Klinikum Kassel gebracht.

Nach Angaben von Heidi Hamdad, Sprecherin der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG), erlitten der Fahrer der Regiotram sowie ein Triebfahrzeugführer, der sich noch in der Ausbildung befindet, einen Schock. An der Regiotram sei laut Berichten der Polizei kein erkennbarer Schaden entstanden.

Bahn-Unfall in Kassel: Tramstrecke wieder frei

+++ 11.50 Uhr: Nach dem Bahn-Unfall in Kassel, bei dem eine 42-jährige Frau schwer verletzt wurde, ist die Strecke zwischen der Kreuzung Am Stern und Vellmar-Nord für den ÖPNV seit etwa 10.35 Uhr wieder frei. Bis die Bahnen und Busse der Linien, die davon betroffen waren, wieder in ihren regulären Fahrplänen verkehren können, wird nach Informationen der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) jedoch noch eine gewisse Zeit vergehen.

Bahn-Unfall in Kassel: 42-jährige Fußgängerin wird schwer verletzt

Update vom Dienstag, 03.08.2021, 10.57 Uhr: Nachdem es am Dienstagmorgen (03.08.2021) zu einem Unfall mit einer Regiotram in der Holländischen Straße in Kassel kam, ist nun bekannt, dass eine 42-jährige Fußgängerin dabei schwer verletzt wurde. Es bestehe Lebensgefahr, berichtet das Polizeipräsidium Nordhessen. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Da ein Gutachter angefordert worden ist, sei laut der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) mit einer längeren Sperrung der Bahnstrecke zu rechnen.

Nach bisher vorliegenden Informationen wurde die Frau bei dem Unfall schwer verletzt. Der Fahrzeugführer der Regiotram steht unter Schock. Weitere Verletzte gibt es nach aktuellem Kenntnisstand keine. Ein Ersatzverkehr mit Bussen könne aufgrund der Streckensperrung auch für den Individualverkehr nicht eingerichtet werden, heißt es weiter.

Vor Ort im Einsatz ist der Rüstzug der Berufsfeuerwehr Kassel sowie zwei Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge mit insgesamt 24 Einsatzkräften.

Bahn-Unfall in Kassel: Strecke in beide Richtungen gesperrt

Erstmeldung vom Dienstag, 03.08.2021, 9.28 Uhr: Kassel – Am Dienstagmorgen (03.08.2021) hat sich in Kassel an der Haltestelle Hauptfriedhof ein Unfall mit einer Regiotram der Linie 1 ereignet. Dabei wurde nach Informationen der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) mindestens eine Person verletzt.

Wie es weiter heißt, ist die Strecke zwischen der Kreuzung Am Stern und Vellmar-Nord seit circa 8.30 Uhr in beide Richtungen gesperrt. Ein Ersatzverkehr mit Bussen sei bisher nicht möglich. (Nail Akkoyun, Helena Gries und Ulrike Pflüger-Scherb)

Im Juli kam es in Kassel ebenfalls zu einem Unfall mit einer Straßenbahn. Dabei kollidierte die Bahn auf der Wilhelmshöher Allee mit einem Radfahrer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.