26-Jähriger aus Kassel verletzt - Motiv unklar

Mann wurde nachts verfolgt und zusammengeschlagen

Kassel. Ein 26-jähriger Kasseler ist in der Nacht zu Dienstag in Heiligenrode von mehreren Personen zusammengeschlagen und möglicherweise auch beraubt worden. Nach Polizeiangaben hatte das Opfer gegen 3 Uhr die Polizei alarmiert, konnte aber den genauen Tatort nicht angeben.

Gegen 4 Uhr fanden Einsatzkräfte den verletzten Mann in der Verlängerung des Umbachsweg in Heiligenrode, teilte Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch mit.

Der 26-Jährige wurde mit Prellungen und Schürfwunden in ein Kasseler Krankenhaus gebracht, ist aber inzwischen entlassen. Er sei am späten Montagabend zwischen 23 Uhr und Mitternacht von seiner beruflichen Tätigkeit aus dem Raum Melsungen nach Kassel zurückgekehrt, berichtet der 26-Jährige.

Im Bereich des Hallenbades Ost habe er auf der Leipziger Straße bereits zwei oder drei Fahrzeuge bemerkt, die ihn offenbar verfolgten. Bei einem der Wagen soll es sich um einen roten Mazda 323 mit „HR-Kennzeichen“, bei einem zweiten um einen älteren 3-er BMW, vermutlich mit Kasseler oder Korbacher Kennzeichen gehandelt haben.

Sie hätten ihn über die Leipziger Straße, über Straßen im Eichwald bis nach Heiligenrode verfolgt. In der Verlängerung des Umbachsweg hätten sie ihn gestellt und zusammengeschlagen.

Das Tatmotiv ist laut Polizei noch unklar, der 26-Jährige habe die Angreifer nicht näher beschreiben können. Hinweise an Tel.: 0561 – 9100 (abe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.