1. Startseite
  2. Kassel

Weihnachtsmarkt in Kassel: Lichter gehen in diesem Jahr früher aus

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Weihnachtsbeleuchtung hängt: Die Lichter werden in diesem Jahr um 22.30 Uhr abgestellt.
Weihnachtsbeleuchtung hängt: Die Lichter werden in diesem Jahr um 22.30 Uhr abgestellt. © Dieter Schachtschneider

Der Aufbau des Weihnachtsmarkts in Kassel läuft auf Hochtouren: In diesem Jahr soll die Weihnachtsbeleuchtung schon früher abgestellt werden.

Kassel – Während die Aufbauarbeiten auf dem Königsplatz für den Kasseler Weihnachtsmarkt bereits am Montag und Dienstag auf Hochtouren gelaufen sind, ist in der Nacht zum Dienstag (8. November) auch die Märchenrutsche auf der Treppenstraße in Kassel aufgebaut worden. Schausteller Sebastian Ruppert war mit seinen sechs Mitarbeitern bis tief in die Nacht damit beschäftigt, die 70 Meter lange Rutsche, die in diesem Jahr erstmals ohne Eis betrieben werden soll, aufzubauen.

Statt Eis gibt es Matten, wie man sie von Sommerrodelbahnen kennt. Auf diesen sollen die Menschen auf Schlitten aus Kunststoff Richtung Friedrichsplatz rutschen.

In diesem Jahr ohne Eis: Sebastian Ruppert beim Aufbau der Märchenrutsche auf der Treppenstraße.
In diesem Jahr ohne Eis: Sebastian Ruppert beim Aufbau der Märchenrutsche auf der Treppenstraße. © Schachtschneider, Dieter

Weihnachtsmarkt in Kassel: „Die Innenstadt wird nicht dunkel sein“

Man sei froh, dass die Rutsche dank der erneuten Investition der Familie Ruppert auch beim Weihnachtsmarkt wieder dabei sei, sagt Birgit Kuchenreiter, Sprecherin von Kassel Marketing. „Dadurch haben wir ein super Highlight, das energieneutral ist.“ Natürlich müsse die Rutsche auch in diesem Jahr beleuchtet werden, so Kuchenreiter.

So wie alle Stände. „Der Weihnachtsmarkt soll ja weiterhin einen heimeligen und muckeligen Charakter haben“, sagt Kuchenreiter. „Die Innenstadt wird nicht dunkel sein.“ Allerdings würden ab 20 Uhr die Werbeleuchten an den Ständen ausgeschaltet, analog der Schaufensterwerbung in den Geschäften.

Weihnachtsbeleuchtung in Kassel: LED-Beleuchtungssystem seit 2019

Konrad Ruppert, Vorsitzender des Schaustellerverbands, weist daraufhin, dass alle Schausteller bereits seit Jahren ihre Beleuchtung auf energiesparende LED-Technik umgestellt haben.

Auch die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt, für die die City Kaufleute verantwortlich sind, wurde bereits im Jahr 2019 auf ein energieeffizientes LED-Beleuchtungssystem umgestellt. Darüber ist Alexander Wild, Vorsitzender der City Kaufleute, sehr froh. Seit Umstellung spare man nämlich schon über 80 Prozent an Energie. Die Weihnachtsbeleuchtung in der Oberen und Unteren Königsstraße verbrauche jetzt nur noch pro Stunde 7,8 kWh, so Wild. Bislang sei die Beleuchtung 468 Stunden in Betrieb gewesen. Um weitere 30 Prozent Energie einzusparen, verzichte man in diesem Jahr auf die Beleuchtung morgens zwischen 7 und 9.30 Uhr, sagt Wild. Zudem würden die Lichter am Abend bereits um 22.30 Uhr abgestellt. (use)

Auch interessant

Kommentare