Kosmetikkette Rituals kommt 

Noch mehr Leerstand: Weitere Geschäfte an Kasseler Königsstraße schließen

+
Sie werden den Standort an der Königsstraße verlassen: Für die Modemarken Cecil und Street One hat in der Kasseler Innenstadt der Räumungsverkauf begonnen.

Die Lücken auf Nordhessens wichtigster Einkaufsmeile breiten sich aus: Ende Juni werden die Bekleidungsmarken Bonita, Cecil und Street One ihre Läden an der Oberen Königsstraße schließen.

Sie reihen sich in eine Serie von Einzelhandelsstandorten ein, die dort in jüngerer Zeit dicht gemacht haben. Der Haarshop an der Unteren Königsstraße hatte Anfang April aufgegeben, die Filiale der Modekette Mango unweit vom Rathaus bereits Ende März.

Während in diesen Laden demnächst die Kosmetikkette Rituals einziehen will, ist für andere Standorte keine Perspektive absehbar: Die große Liegenschaft der Sportarena steht schon seit fast eineinhalb Jahren leer, und im Gabor-Schuh-Outlet an der Oberen Königsstraße läuft der Räumungsverkauf, weil man sich aus der Oberen Königsstraße zurückzieht.

Zieht ein: Die Kosmetikkette Rituals eröffnet einen Laden an der Königsstraße. 

Das tun auch die Modeläden Cecil und Street One. Die Filialleiterin für beide Marken, Claudia Hagemann, gibt als Gründe dafür „permanente Baustellen sowie die Erhöhung der Parkgebühren“ an.

Auch das Bekleidungsgeschäft Bonita, schräg gegenüber, hat seine Schließung zum 30. Juni angekündigt. Zu den Gründen konnte die Filialleitung auf Anfrage keine Auskunft erteilen. Eine Presseabteilung ist nicht zu erreichen. Die Bekleidungsmarke Bonita gehörte bis März zur Tom-Tailor-Group, wurde jedoch an die niederländische Firma Victory & Dreams verkauft.

Leerstand als temporäres Problem

Jens Jordan von Jordan Immobilien kümmert sich um die Verwaltung von mehreren Objekten in der Innenstadt. So betreut er unter anderem die Vermietung des ehemaligen Yourfone-Shops an der Oberen Königsstraße. Er vertritt die Ansicht, dass der Leerstand in Kassel nur ein temporäres Problem ist. „Für unsere Objekte gibt es regelmäßig Interessenten“, berichtet er.

Hinderungsgrund für eine Vermietung seien aus Sicht von Interessenten bisher die Baustellen in der Innenstadt oder die Kosten, die durch eine Umnutzung entstehen würden, sagt Jordan. Er geht davon aus, alle aktuell leer stehenden Objekte wieder vermieten zu können.

Alexander Wild, Vorsitzender der City Kaufleute, teilt diese Meinung. Für ihn ist die Einkaufsvielfalt nicht eingeschränkt. Er betont das gestiegene gastronomische Angebot durch Läden wie Dean & David und Peter Pane. Wild sieht ebenfalls die aktuellen Bauarbeiten als Hinderungsgrund für neue Mieter.

Neuer H&M-Laden eröffnet im Sommer 

H&M lässt in der Oberen Königsstraße gerade das ehemalige Modegeschäft Köhler umbauen. Die Eröffnung ist laut Pressesprecherin Laila Helmy für Sommer geplant. Der H&M-Laden, der sich bisher ebenfalls auf der Königsstraße nur ein paar Häuser weiter befindet, wird hierhin umziehen. Die Filiale im Kasseler City-Point wird weiterhin bestehen bleiben, informiert Helmy.

Das könnte Sie auch interessieren: Neue Hotels in Kassel: Unternehmer plant zwei Projekte in Bettenhausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.