Wieder staunen über die Kunst in Kassel - ein Kommentar

Kassel. Manch ein Autofahrer, der den Steinweg stadtauswärts passiert, schaut erschrocken auf die nackte Figur auf der Leiter vor der Neuen Galerie. Hier geht um Kunst - diesmal aus Asien. Ein Kommentar.

Die 100 documenta-Tage waren viel zu schnell vorbei. Fast hätten wir schon die ersten Entzugserscheinungen entwickelt. Doch während die letzte d13-Beiträge abgebaut werden, zieht schon wieder neue Kunst in Kassel ein.

Lesen Sie auch

- Neugieriger Blick in die neue Galerie

Herrlich: Jetzt können wir uns wieder provozieren lassen und aufregen, staunen, uns verzaubern lassen und dazu lernen. Diesmal über asiatische Kunst. Da erfahren wir zum Beispiel, dass üppige Körperfülle in China traditionell den Überfluss des Lebens symbolisiert, aber auch dass Fettleibigkeit in China ein zunehmendes Problem ist. So weit liegen die Kulturen eben doch nicht auseinander.

Das schöne an dieser Ausstellung chinesischer Kunst im öffentlichen Raum: Sie bleibt uns bis zum 18. Februar erhalten und lädt uns zu Entdeckungstouren durch die Stadt ein. Manches Werk, wie das von Wu Daxin auf dem Weinberg, wird sicher magische Momente erzeugen. Und vielleicht wird den dicken Mann auf der Leiter irgendwann gnädig der Schnee bedecken. Lassen wir uns überraschen. (hei)

Neue Galerie Kassel: Skulptur mit neugierigem Blick

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.