1100 Jahre Fuldastadt

Happy Birthday, Kassel - 2000 Gäste kamen zur Gala

+
Urkunde von König Konrad: Die Postkarte wurde zur 1000-Jahr-Feier aufgelegt.

Kassel. Wer das stolze Alter von 1100 Jahren erreicht, der muss mit vielen Gratulanten rechnen: Mehr als 2000 Menschen feierten gestern mit der Stadt Kassel Geburtstag in der Stadthalle. Mehrere hundert verfolgten das zweieinhalbstündige Programm auf HNA.de im Live-Video.

- 1100 Jahre Kassel im RegioWiki

- Spezial auf HNA.de: 1100 Jahre Kassel

Neben geladenen Gästen aus Politik, Kultur und Wirtschaft waren unter den Gästen auch zahlreiche ganz normale Kasseler, Kasselaner und Kasseläner darunter, die Eintrittskarten für den Festakt gewonnen hatten.

Am 18. Februar 913 unterzeichnete der Frankenkönig Konrad I. zwei Urkunden. Eine nennt als Ausstellungsort Chassalla, die andere Chassella. Zwei ähnlich klingende Namen, ein Datum: Der 18. Februar vor 1100 Jahren war jedenfalls der erste schriftliche Beleg für die Existenz Kassels und damit die offizielle Geburtsstunde der Stadt.

Hier gibt es die Aufzeichnung des Livestreams

Hier finden Sie die heutige Geburtstags-Ausgabe als Pdf.

Zum 1100. Kassel-Geburtstag gibt es über das ganze Jahr verteilt eine Vielzahl von Veranstaltungen. Daran beteiligen sich alle 23 Stadtteile. Den Auftakt macht Harleshausen. Das Staffelholz in Form eines Baumstammes wird an den Stadtteil Forstfeld weitergegeben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.