Hündin seit vergangenem Samstag vermisst

Hoffen auf ein Wiedersehen: Wo ist Chihuahua-Hündin Betty?

+
Chihuahua-Hündin Betty wird seit einer Woche vermisst. Auch die Polizei sucht nach dem Hund.

Kassel. Wo nur ist Betty? Diese Frage treibt Cordula Ruse seit dem Tag um, an dem der Frühling so richtig Fahrt aufgenommen hat – seit vergangenem Samstag. 

Da verschwand die Chihuahua-Hündin auf solch dubiose Art und Weise, dass sogar die Polizei eine Pressemitteilung verschickte. Es gibt nämlich den Verdacht der Unterschlagung, wie es heißt. Konkret bedeutet dies: Betty ist womöglich von Fremden mitgenommen worden.

Cordula Ruse schilderte gestern noch einmal die Geschichte an jenem Ort, an dem das Unheil seinen Lauf nahm: am Auedamm, in Höhe des Restaurants Bootshaus. Freunde des Ehepaars Ruse, die Betty an diesem Tag betreuten, parkten demnach mit der Hündin hier, sie wollten bei bestem Wetter eine Partie Minigolf spielen. Dann ging alles ganz schnell.

Cordula Ruse

Betty, zwei Jahre alt, sprang aus dem Auto, sie kam auf die Straße, wurde angefahren und erschrak sich so sehr, dass sie in die Aue lief. Die Freunde informierten das Ehepaar Ruse, und alle suchten fortan Betty. Und es ist nicht so, dass die Hündin daraufhin nicht mehr gesehen wurde. Hier nun wird der Fall kompliziert.

Ein Radfahrer soll Betty in einem Teich der Aue gesehen und das Tier aus der bedrohlichen Lage befreit haben. Das wiederum hat wohl ein Pärchen mitbekommen, das angab, sich um Betty zu kümmern und sie in die Tierklinik zu bringen. Doch dort ist Betty nie angekommen.

Cornelia Ruse hat nun Anzeige erstattet. Die Ermittler des Polizeireviers Mitte bitten Zeugen und das Pärchen, das den Chihuahua an sich genommen hat, sich zu melden. Das Pärchen soll mit einem kleinen, rötlichen Hund unterwegs gewesen sein, dem es Kommandos auf Russisch gegeben haben soll.

Cordula Ruse hofft, dass die Suche nach Betty doch noch Erfolg haben wird. Die Woche ohne ihre Hündin hat sie aufgerieben; an Arbeit war für die Selbstständige nicht zu denken. Immer wieder bekommt sie über die sozialen Netzwerke Hinweise. Manch einer ruft auch an, nachdem sie Zettel mit ihrer Telefonnummer in Umlauf gebracht hat. Den entscheidenden Hinweis gab es bisher aber nicht. Im Gegenteil – unter den Anrufern ist auch der eine oder andere, der es nicht ernst meint. „Ich hatte eine Esoterikerin am Telefon, die meinte, sie habe mit dem Hund gesprochen. Sie solle ausrichten, es gehe ihm gut.“

Wird gesucht: Diva.

Betty ist aber nicht die einzige Hündin, die gesucht wird. Unter der Woche sorgte auch der Fall der Labrador-Hündin Diva für Aufsehen. Das Tier von Silke und Matthias Styber aus Bad Zwesten verschwand kurz vor Silvester in Kassel – und tauchte bisher nicht wieder auf.

  • Wer Hinweise im Fall Betty hat, der kann sich bei der Polizei unter 0561/9100 melden.
  • Wer Hinweise im Fall Diva hat, der kann sich hier melden: 0160/97227448.

Die Suchmeldung auf Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.