Haftbefehle lagen vor

Kassel: Zigarettendieb landet im Gefängnis

Nachdem ein 39-jähriger Mann am Dienstagmorgen in einem Geschäft in Harleshausen versucht hat, Zigaretten zu stehlen, landete er im Gefängnis. 

Kassel – Nachdem ein 39-jähriger Mann am Dienstagmorgen in einem Geschäft in Harleshausen versucht hat, Zigaretten zu stehlen, landete er im Gefängnis. Gegen den Mann lagen nämlich zwei Haftbefehle vor. Er sitzt nun in der Justizvollzugsanstalt und muss sich zusätzlich wegen des Ladendiebstahls verantworten.

Kassel: Zigarettendieb landet im Gefängnis

Eine Mitarbeiterin eines Discounters in der Wolfhager Straße, nahe der Gottlieb-Kellner-Straße, habe gegen 9 Uhr beobachtet, wie der 39-Jährige Zigarettenschachteln in seine Jacke steckte, aber an der Kasse nur zwei Getränke bezahlte. Die Polizei wurde gerufen. Die Beamten stellten dann bei der Überprüfung des Ladendiebs mit rumänischer Staatsangehörigkeit fest, dass gegen den Wohnsitzlosen zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Berlin wegen Eigentumsdelikten vorliegen, so Polizeisprecherin Ulrike Schaake.

Da der 39-Jährige die geforderten Geldstrafen nicht bezahlen konnte, brachten ihn die Polizisten zur Verbüßung einer mehrmonatigen Haftstrafe in das Gefängnis.

Am Donnerstagabend wurde ein 31 Jahre alter Mann aus Kassel festgenommen. Er hatte eine Schreckschusspistole durchgeladen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.