Kasseler Archive haben Platzprobleme: Stadt sucht nach neuem Standort

Kassel. Bei den Kasseler Archiven muss etwas geschehen. Die Gründe: Landeswohlfahrtsverband (LWV) wie Stadtarchiv haben an ihren jetzigen Standorten Platzprobleme, das Stadtarchiv habe zudem mit hoher Luftfeuchtigkeit und schlechten Bedingungen für Archivnutzer zu kämpfen, sagte Kulturamtsleiterin Dorothée Rhiemeier im Kulturausschuss.

Das Archiv der Uni sei derzeit nach Marburg ausgelagert.

Zur Frage, wie die Archive in Kassel künftig zusammenarbeiten können, gibt es seit 2013 eine Arbeitsgruppe mit Vertretern von Stadt, Universität und Landeswohlfahrtsverband (LWV). Diese hat nun zusammengestellt, welche Anforderungen ein möglicher gemeinsamer Archivstandort erfüllen müsse.

Man sei auf der Suche, für das Jahr 2015 rechnet Rhiemeier jedoch nicht mit einer Lösung. Sie betonte zudem, dass die Stadt gegenüber dem Bedarf des Verbands nur der Juniorpartner sei. „Der LWV würde drei Viertel bis zwei Drittel der Fläche einnehmen.“

Weiterer Themenschwerpunkt im Kulturausschuss war die Frage nach Einsparungen beim Bau des Stadtmuseums. Hochbauamtsleiter Axel Jäger referierte über die Spar-Konsequenzen aus der Kostensteigerung bei der Sanierung (wir berichteten). Er betonte, dass die Einsparungen ausschließlich beim baulichen Konzept und nicht bei der inhaltlichen Museumsgestaltung vorgenommen werden. Insgesamt eine Million Euro können gegenüber der ursprünglichen Planung eingespart werden: Durch Anpassungen wie beispielsweise weniger Verzierungen an der Fassade, eine geringere Türhöhe (3,30 statt 4 Meter) und indem eher Standardbauteile als Sonderanfertigungen verwendet werden.

Das Budget für die inhaltliche Ausstattung, ergänzte Rhiemeier, liege inklusive Planungsleistungen bei einer Million Euro. 700 000 Euro davon kommen vom Land aus dem Budget des Hessentags. (fra)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.