Was macht Christoph Holler? Ein Gespräch über Selb und Kasseler Politik

Holler und Holler: Christoph Holler mit Sohn Jannis Felix. Foto: Privat

Kassel. Ein Telefonat mit Christoph Holler aus gegebenem Anlass: Am Sonntag spielen die Selber Wölfe bei den Huskies in der Eishockey-Relegation zur DEL II. Holler arbeitet mittlerweile in Selb – da liegt die Frage nahe: Was macht er eigentlich, der bis 2008 Landtagsabgeordneter gewesen ist und als CDU-Fraktionsvorsitzender lange die Kasseler Politik mitbestimmt hat?

Holler also ist am Telefon, und er legt gleich los: Es geht um das Klinikum Kassel, um dessen Chef Gerhard Sontheimer, es geht um eine Multifunktionsarena für Kassel, es geht um das Lange Feld. Holler ist jetzt schon leicht in Rage und spricht weiter. Es geht um Salzmann, und es geht um viele gescheiterte Projekte in Kassel. Und deshalb geht es zunächst mal nicht um – Selb.

Holler redet nicht, als sei er nun einer aus dem Städtchen im Fichtelgebirge, sondern immer noch einer aus der Mitte Kassels. Es hält sich das Gerücht, Holler mische im Hintergrund immer noch mit und habe seine Gefolgsleute. Damit soll er Schrecken bei denen verbreiten, die für die CDU in Kassel am Ruder sind – an der Spitze: Justizministerin Eva Kühne-Hörmann. Holler bezeichnet das alles als Quatsch. Aber einen Zweitwohnsitz hat der 40-Jährige noch in Kassel.

Holler ist gerade auf dem Weg nach Hannover. Seit zwei Jahren ist er Hauptgeschäftsführer der Keramischen Industrie. In dieser Funktion trifft er auf der Hannover-Messe Verbandsmitglieder, führt Gespräche mit Politikern. Er vertritt mittelständische Unternehmen, das ist nun seine Aufgabe. Er bezeichnet seinen neuen Job als „spannende Aufgabe zwischen Politik und Wirtschaft“.

Nun also ein paar Sätze über Selb. „Ich habe nie bereut, dorthin gegangen zu sein“, sagt Holler. Er wohnt im drei Kilometer entfernten Schönwald, eigene Stadt mit 3300 Einwohnern. Holler hat dort ein Haus gemietet. Wenn Schnee liegt, kann er direkt mit den Langlaufskiern in den Wald aufbrechen. Wobei: „Ich bin nicht so der Sportliche.“

Holler spielt lieber mit seinem Sohn. Jannis Felix wurde vor zehn Monaten geboren – und ist Hollers Stolz. Er kann sich jetzt schon vorstellen, wie der Kleine mal Fan der Selber Wölfe wird oder Mitglied im Schönwalder Fußballklub.

Vor einem Jahr heiratete Holler Freundin Andrea Pritschens, die nun Holler heißt und keinen Doppelnamen hat, wie der Ehemann betont. Sie kommt aus Kassel, was die Verbindung nach Nordhessen verstärkt, auch wenn Holler hier aus der Politik gejagt worden ist.

Er war ein großes Talent, das schnell nach oben kam. Doch dann verlor er den parteiinternen Machtkampf gegen den Ex-Vorsitzenden Jürgen Gehb – und indirekt gegen Kühne-Hörmann. Heute gesteht Holler Fehler ein: „Früher musste es immer schnell gehen. Heute würde ich meine Schritte transparenter machen.“ Dass er in Kassel eine Kooperation mit den Grünen herbeiführte, haben ihm viele Christdemokraten übel genommen. Heute gibt es ein schwarz-grünes Bündnis auf Landesebene. So geht das halt.

Ob er zurückkehrt? Nach Kassel? In die Politik? „In meinem Alter sollte man nichts ausschließen“, sagt Holler.

Von Florian Hagemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.