Donnerstag auf Prosieben zu sehen

Kasseler Erzieherin bei „The Voice of Germany“ eine Runde weiter – Dieser Juror drehte sich für sie um

Die 28-jährige Erzieherin Jacqueline Büthe aus Kassel freut sich auf ihren Auftritt bei der Castingshow The Voice of Germany.
+
Donnerstagabend auf Prosieben zu sehen: Die 28-jährige Jacqueline Büthe aus Kassel singt bei der Castingshow The Voice of Germany.

Jaqueline Büthe hat es geschafft: Gleich drei Juroren drehten sich für sie um. Im Team welches Stars sie ab sofort singt, erfahren Sie hier.

Update von Freitag, 22.10.21, 08.58 Uhr: Mit starker Stimme und viel Gefühl überzeugte die Kasseler Erzieherin Jacqueline Büthe am Donnerstag gleich drei Coaches mit ihrem Auftritt bei „The Voice of Germany“. Nur ihr Wunsch-Juror Nico Santos drehte sich nicht für sie um. Die 28-Jährige geht nun im Team von Sarah Connor ins Rennen um den Titel.

Millionenpublikum statt Kita-Alltag: Kasseler Erzieherin tritt bei „The Voice of Germany“ auf

Kassel – Von der Kita auf die Bühne: So kann man das Vorhaben von Jacqueline Büthe aus Kassel beschreiben. Die 28-jährige Erzieherin tritt bei „The Voice of Germany“ an.

Ihr Auftritt wird am Donnerstagabend (21.10.2021) auf Prosieben ab 20.15 Uhr zu sehen sein. Büthe singt in der Show den 80er-Jahre Hit „Tell It To My Heart“ von Taylor Dayne. „Zu dem Song haben sich meine Eltern kennengelernt, er bedeutet mir also sehr viel“ erzählt die Erzieherin.

Gesungen habe die 28-Jährige, die gebürtig aus Kassel stammt und in der Südstadt aufgewachsen ist, schon ihr ganzes Leben, erzählt sie. Ihren ersten Auftritt hatte sie mit 13 Jahren mit ihrer Schülerband in der Luisenschule. „Mein Opa war Berufsmusiker, es scheint also in der Familie zu liegen“ sagt Büthe scherzend. Inzwischen singt die Erzieherin nebenberuflich in einer Band die Partymusik aus den 80er- und 90er-Jahren covert. Bühnen und Publikum sind ihr also nicht fremd.

Erzieherin aus Kassel bei „The Voice of Germany“: Von 10.000 Bewerbern unter den letzten 100

Doch während Corona fielen Auftritte aus und auch wenn sie die freie Zeit gerne mit ihren Hunden Cookie und Sheila in der Aue verbracht hat, vermisste Jacqueline Büthe die Bühne. So entschied sie sich sehr spontan für die Anmeldung bei der Castingshow. Die Teilnahme bei „The Voice“ sei allerdings eine ganze andere Hausnummer als ihre vorigen Konzerte, sagt sie. „Bei meinem Auftritt war ich wie in einer Blase. Ich kann mich kaum noch daran erinnern, was da eigentlich passiert ist und habe die Kameras und das Studiopublikum gar nicht wahrgenommen“, beschreibt sie den Moment, den am Donnerstag ein Millionenpublikum im Fernsehen sehen wird.

Doch bevor es auf die große Bühne ins Fernsehstudio ging, musste sie, wie die anderen Talente auch, vier Vorrunden durchlaufen. So schaffte sie es von über 10.000 Bewerbern unter die letzten 100, die für die Promi-Coaches singen dürfen. Aus einem schier unerschöpflichen Katalog an Songs konnte sie dafür eine Auswahl treffen, gemeinsam mit Gesangslehrern daran arbeiten und am Ende gemeinsam entscheiden, welches Lied am besten passt, erzählt sie.

„The Voice of Germany“ mit Teilnehmerin aus Kassel: Jacqueline Büthe hofft auf Nico Santos

„Ich habe mich wirklich gut aufgehoben gefühlt“, beschreibt sie ihre Erfahrungen bei „The Voice“. Und auch ihre Familie, ihr Partner und ihre Kolleginnen im Kindergarten unterstützen Jacqueline, die von den meisten Jacko genannt wird, tatkräftig.

Im Vorfeld habe sie darauf gehofft, dass Sänger Nico Santos für sie buzzert und ihr Coach wird: „Ich finde ihn und seine Musik super“, sagt Büthe. Doch welche Juroren sich am Ende für Jacqueline Büthe umgedreht haben und ob sie sich für Nico Santos entscheiden konnte, wollte sie noch nicht verraten. (Theresa Lippe)

Das ist „The Voice of Germany“

Das Konzept von „The Voice of Germany“ ist einfach: Talente singen, während vier Promi-Coaches mit dem Rücken zu ihnen sitzen und anhand des Gesangs entscheiden, ob sie das Talent in ihrem Team haben wollen. Bei mehreren Stimmen kann der Teilnehmer einen Coach wählen. Bei der 11. Staffel fungieren Sarah Connor, Nico Santos, Johannes Oerding und Mark Forster als Coaches.

Donnerstag, 21.10.2021, 20.15 Uhr bei Prosieben

Kürzlich trat bei „The Voice auf Germany“ auch Anton Verzani aus Lohfelden (Kreis Kassel) auf – er zog in die nächste Runde der Castingshow ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.