Bundestagswahl 2021

Kasseler FDP zur Bundestagswahl: „Wir haben die Regierungsoption“

FDP-Kandidat Matthias Nölke.
+
FDP-Kandidat Matthias Nölke.

Für den bisherigen Kasseler FDP-Bundestagsabgeordneten Matthias Nölke geht es in Berlin zwar nicht weiter, das Ergebnis für seine Partei freut ihn aber sehr.

„Wir haben durch unser gutes Ergebnis die Regierungsoption“, sagt der Jurist, der über die FDP-Landesliste keine Chance auf ein erneutes Bundestagsmandat hat.

Die FDP habe bewusst keinen Lagerwahlkampf bei der Bundestagswahl 2021 gemacht und sei für ihre Positionen gewählt worden. Das Kasseler Ergebnis mache ihm ähnlich wie die Zugewinne im Bund Mut für die weitere politische Arbeit (hier gibt es alle Ergebnisse im Wahlkreis 168).

Die wolle er in der Kasseler Stadtverordnetenversammlung fortsetzen. „Ich werde bestimmt nicht in ein Loch fallen, nur weil ich nicht mehr im Bundestag bin“, sagt der 41-Jährige. Die Zeit in Berlin sei gleichwohl eine wichtige Erfahrung gewesen. „Es war mir eine Ehre“, sagt er, der den Wahlabend in Berlin verbrachte. Und wie geht es beruflich jetzt für Matthias Nölke weiter? Als Selbstständiger im Hygienegroßhandel sei er ein erfolgreicher Quereinsteiger. Und der Politik werde er auf jeden Fall erhalten bleiben. (tos)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.