Trotz kühler Temperaturen

Freibadfans kamen zahlreich zur Saisoneröffnung

+
Ließen sich von den kühlen Temperaturen nicht abhalten: Im Freibad Harleshausen tummelten sich am Morgen des 1. Mai (von links) Ellen Mohr, Karsten Sokol, Heidi Schäfer, Christine Lachmann, Astrid Gräber und Isabel Fuhr.

Kassel. Trotz der mäßig warmen Temperaturen strömten am Morgen des 1. Mai zur Eröffnung der Freibadsaison viele Menschen in die Bäder Harleshausen und Wilhelmshöhe. Allein im Freibad Harleshausen tummelten sich um 9.30 Uhr über 50 Menschen im Wasser.

Das Wasser war wärmer als die Luft. 22,5 Grad Wassertemperatur und 12 Grad Lufttemperatur stellte Bademeister Marcel Brede fest. Der Förderverein Freibad Harleshausen hatte zum traditionellen Frühstück zur Saisoneröffnung eingeladen und so versammelten sich die Schwimmfreunde nach dem Sport zu einem deftigen Imbiss.

Die Harleshäuser feierten nicht nur den Start in die Freibadsaison, sondern auch eine Verdoppelung der verkauften Saisonkarten. Bereits 23.800 Karten wurden bis jetzt an den zwei Vorverkaufsstellen im Stadtteil verkauft. Diese überwältigende Zahl zeige, dass das Bad dringend erhalten belieben muss, sagt die Vereinsvorsitzende Anita Mahrt. (chr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.