1. Startseite
  2. Kassel

Aktion Advent der HNA: Kasseler Geschäftsleute haben über 10.000 Euro gesammelt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helga Kristina Kothe

Kommentare

1. Platz: Malermeister H. Krönert + Sohn belegt den Spitzenplatz mit gesammelten 681,34 Euro. Malermeister Peter Krönert (rechts) und Enkel Ulf Krönert (4. Generation) freuen sich über die Spendenbereitschaft ihrer Kunden und sind auch das nächste Mal mit dabei.
1. Platz: Malermeister H. Krönert + Sohn belegt den Spitzenplatz mit gesammelten 681,34 Euro. Malermeister Peter Krönert (rechts) und Enkel Ulf Krönert (4. Generation) freuen sich über die Spendenbereitschaft ihrer Kunden und sind auch das nächste Mal mit dabei. © Malmus, Pia

Mit viel Engagement haben sich Kasseler Geschäftsleute an der Aktion Advent beteiligt und Spenden für Menschen in Not gesammelt.

Kassel – 10.048,95 Euro kamen in den Spendendosen zusammen. Das ist ein ebenso großartiges Ergebnis wie 2021 und zeigt: Die Solidarität ist auch in schwierigen Zeiten groß, denn immer noch arbeiten Handel und Gastronomie mit pandemiebedingten Einschränkungen. Wir danken allen herzlich, die Dosen aufgestellt und die gespendet haben. Insgesamt wurden für die Aktion Advent diesmal über 650.000 Euro gespendet.

91 Geschäfte haben mitgemacht – darunter viele, die sich seit Jahren für die HNA-Spendeninitiative engagieren. Die rund 130 Spendendosen waren in Apotheken und Arztpraxen, in Bäckereien und Blumenläden, in Getränkemärkten und Gastronomien, bei Friseuren und in Fleischereien, an Kiosken und in Kneipen, in Schuh- und Schreibwarengeschäften und an vielen weiteren Orten zu finden.

2. Platz: Das Zusatzversorgungswerk für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft hat 648 Euro gesammelt. Betriebsrat Dirk Momberg zeigt vor dem Haupteingang des Unternehmens eine Spendenbox.
2. Platz: Das Zusatzversorgungswerk für Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft hat 648 Euro gesammelt. Betriebsrat Dirk Momberg zeigt vor dem Haupteingang des Unternehmens eine Spendenbox. © Pia Malmus

Einige Geschäftsinhaber haben selbst Geld gegeben und Mitarbeiter haben auf Trinkgeld verzichtet. Auch Malermeister Peter Krönert hat den letzten Schein in die Sammeldose gesteckt. Mit persönlichem Einsatz hat er bei Mitarbeitern, Kunden und Vertretern um Spenden geworben. 681,34 Euro sind zusammengekommen. Damit nimmt der Kasseler Familienbetrieb den Spitzenplatz ein. Schon 2021 hatte es mit über 500 Euro für Platz 2 gereicht. Das Ergebnis habe er toppen wollen, sagt Krönert.

Das zweitbeste Ergebnis hat das Zusatzversorgungswerk für Arbeitnehmer Land- und Forstwirtschaft mit 648 Euro eingefahren. Betriebsrat Dirk Momberg hat die Spenden gesammelt und konnte, obwohl viele Kollegen im Homeoffice arbeiten, das Ergebnis vom Vorjahr mit Platz 6 verbessern. „Die Aktion Advent ist eine tolle Sache“, sagt er – vor allem weil benachteiligte Kinder unterstützt würden und Geld an „Kinder für Nordhessen“ fließe. Und: „Das Geld kommt eins zu eins bei den Bedürftigen an.“

3. Platz: Bei Denn’s Biomarkt sind 549,13 Euro zusammengekommen. Marktleiter Ralf Bake (vorne) und sein Team um Derya Pici (links) und Celina Herle sind auch nächstes Mal wieder bei der Aktion mit dabei.
3. Platz: Bei Denn’s Biomarkt sind 549,13 Euro zusammengekommen. Marktleiter Ralf Bake (vorne) und sein Team um Derya Pici (links) und Celina Herle sind auch nächstes Mal wieder bei der Aktion mit dabei. © Pia Malmus

Auf Platz 3 hat es Denn’s Biomarkt am Königsplatz mit 549,13 Euro geschafft. Insgesamt fünf gut gefüllte Sammeldosen konnte Marktleiter Ralf Bake zurückgeben, die ersten beiden vollen Dosen bereits Ende November. Schon 2021 war die Sammelaktion mit über 300 Euro in dem Biomarkt gut gelaufen, sodass er unter den Top 4 war. Bake und sein Team unterstützen die Aktion Advent seit vielen Jahren: „Es ist eine lokale Aktion. Das Geld kommt Menschen in der Region zugute.“

Auch interessant

Kommentare