Die Kasseler Hafenbrücke rückt zusammen

Kassel. Beim Neubau der Kasseler Hafenbrücke ist am Donnerstag der entscheidende Schritt erfolgt: In einer aufsehenerregenden Aktion wurden die beiden Brückenteile zusammengeschoben.

Ab 8.46 Uhr bewegte sich die westliche, zur Schleuse hin gelegene Hälfte ganz langsam auf den Teil zu, auf dem der Verkehr derzeit über die Fulda geführt wird.

Teile der Kasseler Hafenbrücke verschoben

Lesen Sie auch:

Kasseler Hafenbrücke wird heute um 18 Meter verschoben

Bei einem Tempo von drei Metern pro Stunde war die Veränderung für Zuschauer kaum wahrzunehmen. Wie viel sich doch bewegte, war spätestens um 15.45 Uhr klar, als aus zwei halben Brücken eine ganze geworden war.

Um die 18 Meter Distanz zu überwinden, waren keine großen Maschinen, sondern vier unscheinbare Hydraulikpressen nötig. (rud)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.