Hotelaktion zum Stadtsommer in Kassel

Urlaub zu Hause: Tolle Erlebnispakete für Kasseler

Direktorin Susanne Kiefer steht auf der Terrasse des Hotels Gude in Niederzwehren.
+
Susanne Kiefer, Direktorin im Hotel Gude in Niederzwehren, hat sofort zugesagt, bei der Aktion mitzumachen.

Für Menschen aus der Region gibt es an den Wochenenden der Sommerferien ein attraktives Angebot. Fünf Hotels aus Kassel machen bei der Aktion „Urlaub im besten Zuhause“ mit.

Kassel – Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Mit dieser Redensart lässt sich eine Aktion beschreiben, an der sich fünf Kasseler Hotels beteiligen. Die Aktion nennt sich „Urlaub im besten Zuhause“ und richtet sich an Menschen aus der Region, die im Postleitzahlengebiet 34... leben. Wer nicht wegfahren möchte, erhält die Möglichkeit, die eigene Stadt als Gast zu entdecken und zu erleben.

Angelehnt an den Kasseler Stadtsommer, gelten die attraktiven Angebote der Hotels an den sieben Wochenenden der Sommerferien. Start ist also morgen. Mit dabei ist auch das Hotel Gude in Niederzwehren. Wir sprachen mit Direktorin Susanne Kiefer über:

Die Idee

„Ich finde die Aktion sehr gut. Wir haben keine Sekunde gezögert und zugesagt. Es geht ja auch darum, der Hotellerie in Kassel Anschub zu geben. Unsere Branche hat unter der Pandemie extrem gelitten. Deswegen bin ich Oberbürgermeister Christian Geselle dankbar für diese Idee. Und ich bin erstaunt, wie schnell Kassel Marketing das Ganze umgesetzt hat. Vielleicht gewinnen wir viele Kasseler, die touristische Angebote erleben wollen. Jedenfalls ist die Aktion ein Signal. Hier wird für den Sommer kurzfristig etwas ins Leben gerufen.“

Das Angebot

„Ich gehe davon aus, dass in diesem Sommer viele Menschen lange und weite Reisen scheuen. Zu unsicher ist noch die Coronalage. Warum also nicht Urlaub in der eigenen Stadt machen? Einheimische können bekannte Ecken neu und aus einer anderen Perspektive entdecken. Im besten Fall entsteht sogar ein Urlaubsgefühl. Darüber hinaus lernen sie die heimischen Hotels kennen.“

„Während der Aktion kosten unsere Doppelzimmer 99 Euro pro Nacht, normalerweise kostet ein Doppelzimmer mindestens 146 Euro. Frühstück ist inbegriffen. Der Sauna- und Fitnessbereich kann genutzt werden – natürlich coronakonform. Zum gesamten Paket gehört aber noch mehr. Gäste erhalten einen Kassel-Gutschein über 15 Euro, der in mehr als 180 Läden eingelöst werden kann, außerdem ein Gutscheinheft zur Sonderausstellung der Museumslandschaft Hessen Kassel und ein Ticket für das Fridericianum. Ich will hinzufügen: Wenn die Gäste bei uns erst am Montag auschecken wollen, bin ich nicht böse. Wir werden nicht kleinlich sein. Wir wollen die Wochenenden beleben.“

Die Buchung

„Die Angebote können direkt über die Hotels gebucht werden. Sobald die Postleitzahl bestätigt ist, bekommen die Gäste das Aktionspaket. Wir haben ja alle Nachholbedarf, was Events und kulturelle Veranstaltungen anbelangt. Die Stadt, der Stadtsommer und diese Aktion tragen dazu bei, um lange Versäumtes wieder ein Stück weit zu erleben. Bei uns im Hotel pendelt es sich langsam ein. Anfragen für Tagungen häufen sich. Seit Mitte Juni hat auch unser Restaurant Pfeffermühle geöffnet. Jetzt fühlt es sich wieder richtig nach Hotel an.“

Die Hoffnung

„Für die Gäste sei kurz erwähnt, dass bei uns die 3-G-Regel gilt: geimpft, getestet oder genesen. Ansonsten hoffe ich, dass die ersten Gäste uns bereits an diesem Freitag besuchen. Dass viele Kasseler das Paket annehmen. Dass sie samstags in die City gehen, Kassel erleben und abends das Programm auf dem Friedrichsplatz genießen. Im besten Fall checken alle zufrieden aus und rühren fleißig die Werbetrommel.“ (Robin Lipke)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.