Weitere Motive sind geplant

Die Kasseler Löwenburg gibt es bald als Briefmarke

+
So oder ähnlich könnte sie aussehen: Wir haben die geplante Löwenburg-Marke im Design der Serie „Burgen und Schlösser“ schon einmal vorempfunden.

Kassel. Gleich mehrere Motive mit regionalem Bezug werden demnächst Briefmarken der Deutschen Post zieren. Das Spektrum reicht von Motiven aus Grimms Märchen über Philipp Scheidemann bis zur Löwenburg.

Los geht es am 5. Februar kommenden Jahres mit einem Satz von drei Sondermarken aus den Märchen der Brüder Grimm. Dieses Mal sind Dornröschen-Motive an der Reihe: Sie tragen die Bezeichnungen „die Spindel“, „der Schlaf“ und „der Kuss“. Nach Auskunft des Bundesfinanzministeriums, das für die Herausgabe von Briefmarken und Münzen zuständig ist, soll zu Dornröschen gleichzeitig eine 10-Euro-Gedenkmünze erscheinen. Auf die Märchenmarken sind Zuschläge von 30 bis 55 Cent gedruckt, die der Wohlfahrtspflege zugute kommen. Im Jahr darauf soll es weitere Wohlfahrtsmarken der Brüder Grimm mit Rotkäppchen-Abbildungen geben.

Am 1. Juli 2015 will die Post zum 150. Geburtstag von Philipp Scheidemann eine Sondermarke herausgeben. Mit einem Wert von 1,45 Euro wird der aus Kassel stammende Politiker dann vornehmlich auf größere Briefumschläge geklebt werden. Der Sozialdemokrat hatte 1918 in Berlin die Republik ausgerufen und war 1919 Reichsministerpräsident. Von Ende 1919 bis 1925 war Scheidemann Kasseler Oberbürgermeister.

Im Jahr 2016 soll in der Serie „Burgen und Schlösser“ auch eine Briefmarke mit der Kasseler Löwenburg veröffentlicht werden. Dann werden die Marken zigtausendfach zum Werbeträger für den Bergpark mit Weltkulturerbe-Status. Details zum Wert der Marke und das genaue Design müssen noch festgelegt werden. Voraussichtlich wird die Löwenburg wie eine Bilderbuch-Fotografie aussehen. Die Löwenburg ist vor gut 200 Jahren als historistische Schlossruine errichtet worden, sie ist von vornherein als Nachahmung einer mittelalterlichen Ritteranlage gebaut worden.

Von Jan Schlüter

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.