Macher der Oldtimerschau „Schlafende Schönheiten“

Kasseler nominiert für Goldenes Lenkrad

Einstweilen noch am hölzernen Lenkrad: Die Ausstellungsmacher Heinz W. Jordan (links) und Dr. Dietrich Krahn. Foto:  privat

Kassel. Die beiden Macher der Kasseler Oldtimerschau „Schlafende Schönheiten“, Heinz W. Jordan und Dr. Dietrich Krahn, sind für das „Goldene Klassik-Lenkrad 2013“ der Zeitschriftengruppe AutoBild nominiert.

Eine Leserwahl, die noch bis zum 15. September läuft, führt die beiden Nordhessen als Kandidaten der Preisrubrik „Person des Jahres“ auf.

An der Abstimmung für die renommierte Auszeichnung hatten sich im vergangenen Jahr 25 000 Oldtimerfans beteiligt und in diversen Kategorien ihr Votum für die Auto-„Klassiker des Jahres“ abgegeben. Auch Personen, die sich in der Oldtimerszene um die Pflege automobiltechnischen Kulturguts verdient gemacht haben, werden in einer eigenen Preiskategorie gewürdigt.

Zu Jordan und Krahn heißt es in der aktuellen Ausgabe von AutoBild Klassik: „Keiner glaubte, dass sie als Privatleute die Autos der legendären Schlumpf-Sammlung bekommen würden.“ Zweieinhalb Jahre ihrer Freizeit hätten die beiden investiert, um in Kassel eine einzigartige Autopräsentation auf die Beine zu stellen. Noch bis zum 31. Juli ist die Schau mit größtenteils unrestaurierten Autoschätzen aus Kassels französischer Partnerstadt Mulhouse im Unternehmenspark Kassel an der Lilienthalstraße zu sehen.

Für die Personenwahl zum Goldenen Klassik-Lenkrad sind neben Jordan und Krahn vier weitere Aktivisten und Vordenker der Oldtimerszene nominiert – darunter „Restaurierungs-Päpstin“ Prof. Ruth Keller aus Berlin, der Rostschutzentwickler Mike Sander und der Kleinserien-Autoproduzent Erich Bitter.

Als Hauptpreis fürs Mitmachen loben die Initiatoren die Verlosung eines perfekt erhaltenen BMW-Youngtimers 325e aus den frühen 1980er-Jahren aus. (asz)

Näheres über die Abstimmung unter www.autobild.de/klassik-lenkrad und über die Ausstellung unter www.schlafendeautomobilschoenheiten.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.