Große Mängel auch in Tiefgarage

Kasseler Parkhäuser: Sanierung wird Millionen kosten

Kassel. Von Rissen im Beton über eindringendes Wasser bis zur angegriffenen Bodenplatte: Die Parkhäuser in Kassel weisen große Schäden und Mängel auf.

Der Sanierungsbedarf geht laut Angaben der Stadt in die Millionen.

Nach einem neuen Gutachten soll allein die Sanierung der 1996 vollständig in Betrieb genommenen Tiefgarage am Friedrichsplatz mehr als 5,7 Millionen Euro kosten. Von einem „erheblichen Sanierungsstau“ spricht Liegenschafts-Dezernent Christian Geselle (SPD).

Angesichts des Sanierungsbedarfs und auslaufender Mietzeiten will die Stadt jetzt die erbbaurechtlichen Verhältnisse neu regeln. Ziel: Die Kosten für die Sanierung sollen nicht über den städtischen Haushalt, sondern über die Parkhausgesellschaft mbH (PHG) abgewickelt werden. So bleibt die Stadt finanziell in der Pflicht, steht aber nicht allein da.

Denn Eigentümer der Parkhausgesellschaft sind die Stadt und die Jochinger Bauconsulting und Projektmanagement GmbH Kassel zu jeweils 50 Prozent. Mit „Übergang von Besitz, Nutzen und Lasten“ verpflichtet sich die PHG dazu, die Mängel auf eigene Kosten zu beseitigen, heißt es im Vertrag. Im Gegenzug soll der PHG das Erbbaurecht für die Friedrichsplatz-Tiefgarage übertragen werden. Die Parkhausgesellschaft müsse die Sanierung aus dem Betrieb heraus finanzieren, erklärte PHG-Geschäftsführer Gerhard Jochinger auf Anfrage unserer Zeitung.

Nach Angaben der Stadt hat die PHG von 2010 bis 2014 eine Summe von 488.000 Euro an Gewinnen ausgeschüttet. Für Kunden, die ihr Auto in der Tiefgarage parken, ändere sich durch die Neuregelung nichts, versicherte Dezernent Geselle. „Eine Erhöhung der Entgelte steht nicht an.“ Erhebliche Mängel gibt es laut Stadt auch in ihren Parkhäusern Garde-du-Corps-Platz, Martinskirche und Jägerstraße. Was aus ihnen werden soll, ist noch unklar.

Rubriklistenbild: © dpa/Archiv

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.