Wohnungen über Lokal nicht beschädigt - 100.000 Euro Schaden

Kasseler Pizzeria: Keine Brandstiftung

Kassel. Bei dem Brand in der Pizzeria San Marino an der Frankfurter Straße am Sonntagnachmittag schließen die Ermittler der Polizei eine vorsätzliche Brandstiftung als Ursache aus.

Für eine vorsätzliche Brandstiftung hätten sich keinerlei Anhaltspunkte ergeben, sagte ein Brandursachenermittler des K11 der Kasseler Kripo. Auch gestern untersuchten die mit Atemmasken geschützten Kriminalbeamten die völlig verrußte Gaststätte.

Lesen Sie auch:

- Feuer in Pizzeria San Marino an der Frankfurter Straße

Wie Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch mitteilte, sei vermutlich ein Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro entstanden.

Das Lokal sei zu dem Zeitpunkt des Brandausbruchs leer gewesen, alle Türen seien verschlossen gewesen. Nach dem Mittagsgeschäft habe das Personal die Gaststätte gegen 14.30 Uhr verlassen. Um 15.01 Uhr bemerkte ein Autofahrer den dichten Qualm und meldete den Brand über den Polizeinotruf bei der Leitstelle. Parallel dazu hatte auch die Feuerwehr eine Brandmeldung erhalten.

Bereits nach Abschluss des Feuerwehreinsatzes am Sonntagnachmittag hatten Kriminalbeamte festgestellt, dass das Feuer unterhalb der Theke im Gastraum ausgebrochen war. Die genaue Ursache ist jedoch noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Feuer in Pizzeria an der Frankfurter Straße

Die Rauchentwicklung blieb offenbar auf die Räume der Gaststätte beschränkt. Die darüber liegenden Wohnungen mussten nicht geräumt werden. (hei)

Rubriklistenbild: © HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.