Tod auf Recyclinghof - Polizei: Keine Hinweise für Fremdverschulden

Tod auf Kasseler Recyclinghof: "tragischer Unglücksfall"

+
Tod auf Kasseler Recyclinghof: "tragischer Unglücksfall"

Kassel. „Es war ein tragischer Unglücksfall. Wir haben keine Hinweise auf ein Fremdverschulden“, sagt Sabine Knöll. Die Polizeisprecherin spricht über den Tod eines 42-jährigen Mannes auf dem Recyclinghof der Kasseler Stadtreiniger an der Königinhofstraße (Bettenhausen) am Samstag.

Lesen Sie auch

Kassel: Tödlicher Unfall auf Recyclinghof - Mann in Container eingeklemmt

Den ersten Ermittlungen der Kasseler Kripo zufolge, hatte der 42-Jährige am Samstag etwa gegen 9.15 Uhr das Gelände betreten, um sich nach Elektrogeräten umzusehen. Der Mann sei den Mitarbeitern der Stadtreiniger als Kunde bekannt gewesen, sagt Knöll. Er habe dort oft nach Elektrokleingeräten gesucht.

Als sich der 42-Jährige mit dem Oberkörper über den Rand eines Metallcontainers beugte, sei er höchstwahrscheinlich beim Hochklettern mit seinem Fuß gegen ein Rädchen der Hydraulikpumpe gekommen, die die beiden Klappen des Containers schließe, erklärt die Polizeisprecherin. Dabei wurde der 42-Jährige eingeklemmt und tödlich verletzt.

Kassel: Tödlicher Unfall auf Recyclinghof - Mann in Container eingeklemmt

Ein weiterer Kunde hatte den Unfall bemerkt. Ein Mitarbeiter des Recyclinghofes alarmierte den Rettungsdienst und öffnete die Containerklappen. Für den 42-jährigen Kasseler sei jedoch jede Hilfe zu spät gekommen. Die Notärztin konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die am Unglücksort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes und die zuständigen Ermittler des Kommissariats K 11 der Kasseler Kripo gehen bei ihren Ermittlungen von einem tragischen Unglücksfall aus. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen bislang nicht vor. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.