Prognose für 2020: 3000 Schüler weniger in der Stadt als heute

Kasseler Schulen von Schließung bedroht

Kassel. Sinkende Schülerzahlen bedrohen erstmals auch Kasseler Schulen in ihrer Existenz. Prognosen besagen, dass es 2020 über 3000 Schüler weniger gibt als heute.

In einigen Schulen sind die Zahlen für den neuen Jahrgang 5 bereits jetzt schon zum Teil „erheblich unterschritten“, stellte Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) fest. Sie hat die Stadt deshalb aufgefordert, „die Anzahl der Schulen beziehungsweise die Schulformen zu überdenken“. Mangels Schülern kann es deshalb künftig auch in Kassel zu Schließungen kommen.

Betroffen von rückläufigen Schülerzahlen sind vor allem die Verbundschule Fasanenhofschule sowie die Gesamtschulen Carl-Schomburg-Schule, Schule Hegelsberg und Joseph-von-Eichendorff-Schule, heißt es aus dem Schulverwaltungsamt.

„Wir haben einfach zu wenig Schüler“, sagt Amtsleiterin Gabriele Steinbach. Im Landkreis sei der Schülerrückgang noch gravierender, auch das wirke sich negativ auf die Einwahlen in Kassel aus. Da zudem immer mehr Schüler Gymnasien favorisierten, seien vor allem Gesamtschulen vom Schülermangel betroffen.

Man könne niemanden zwingen, eine bestimmte Schule zu besuchen, sagt Steinbach und kündigt an: „So wie Kassels Schullandschaft zurzeit aussieht, wird es nicht bleiben.“ Denkbar seien etwa Zusammenlegungen von Schulen. Man habe aber noch keine Entscheidung getroffen.

Der erwartete Rückgang der Schülerzahl für die nächsten zehn Jahre beträgt in Hessen 16 Prozent. In Kassel liegt er leicht darunter bei 14 Prozent. In Zahlen bedeutet das: Besuchten in Kassel 2005 noch 23 380 Schüler allgemeinbildende Schulen (außer Berufsschulen), so waren es 2010 nur noch 22 578 und damit 802 Schüler weniger.

Für das Jahr 2015 werden 20 772 Schüler erwartet und im Jahr 2020 beschert der demografische Wandel der Stadt Kassel noch 19 417 Schüler.

Von Christina Hein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.