Selbstbedienung an Automaten 

Kasseler Sparkasse schließt Ende Juni 36 Filialen in der Region

Kassel. Die Sparkasse schließt in der Stadt Kassel sechs und im Landkreis Kassel 30 ihrer Geschäftsstellen. Dort finden Kunden künftig keine Sparkassen-Mitarbeiter mehr, sondern nur noch Automaten zur Selbstbedienung.

Grund für die Veränderungen bei der Kasseler Sparkasse: Im Durchschnitt nur noch ein Mal im Jahr besucht ein Kunde seine Geschäftsstelle. Die große Mehrzahl nutzt heute Automaten, Online-Banking und die Sparkassen-Apps per Smartphone. 24 Mal im Jahr holt sich der Durchschnittskunde Bargeld am Automaten. 120 Mal nutzt er das Online-Banking und 230 Mal im Jahr mit seinem Smartphone, das zur Bank in der Hosentasche geworden ist, die Sparkassen-Apps. „Wir müssen uns an das veränderte Kundenverhalten anpassen“, erklärt Sparkassen-Vorstandschef Ingo Buchholz.

Digitaler werden, aber dabei Sparkasse mit persönlicher Nähe zum Kunden bleiben, ist das Motto der Umstellungen, von denen auch viele der 1100 Sparkassen-Mitarbeiter betroffen sind. Dass die Bargeldversorgung und der Selbstbedienungsservice auch auf dem Land erhalten bleibt, lag Landrat Uwe Schmidt (SPD) am Herzen. „Wir haben bei den Veränderungen Leitplanken gesetzt“, sagt der Sparkassen-Verwaltungsratsvorsitzende. Die Sparkasse solle weiter die Nummer eins in der Region bleiben und müsse in der Fläche da sein.

Der Platzhirsch unter den regionalen Geldinstituten mit 217 000 Kunden und 100 Standorten in Stadt und Kreis Kassel will am 9. Mai mit einer neuen Internet-Filiale aufwarten und wird ab 12. Juni montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr für Kunden telefonisch und per WhatsApp - wie die HNA beispielsweise auch - erreichbar sein.

Kunden, die das Internent nicht nutzen und nicht mobil sind, bekommen Freiumschläge für das Einsenden von Papierüberweisungen oder können Hausbesuche von Mitarbeitern anfordern.

Welche Filialen im Einzelnen betroffen sind, finden Sie in einer großen Übersicht in der HNA-Wochenendausgabe. 

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.