1. Startseite
  2. Kassel

Oberbürgermeisterwahl in Kassel: SPD setzt auf Isabel Carqueville

Erstellt:

Von: Andreas Hermann

Kommentare

Isabel Carqueville SPD-Kandidatin zur OB-Wahl
Isabel Carqueville ist SPD-Kandidatin zur OB-Wahl in Kassel © Privat

Die SPD Kassel nominiert mit 61,2 Prozent Isabel Carqueville für die Wahl des Oberbürgermeisters gegen den Sozialdemokraten Christian Geselle.

Kassel – Die Mehrheit der SPD Kassel hat entschieden, mit der Kandidatin Isabel Carqueville in die Oberbürgermeisterwahl zu gehen. Damit treten bei der Direktwahl am 12. März 2023 zwei Sozialdemokraten an, nachdem Amtsinhaber Christian Geselle wegen des parteiinternen Streits bereits erklärt hatte, seine Wiederwahl nicht unter SPD-Flagge, sondern als unabhängiger Bewerber anzustreben.

„Ich bin bereit für eine neue Politik in Kassel“, sagte am Mitwochabend die Gewerkschafterin Carqueville – und erhielt dafür in der Wahlkreiskonferenz im Haus der Kirche viel Beifall der mehr als 300 Mitglieder. Deutlich fiel über dreieinhalbstündiger Sitzung schließlich das Votum zur Nominierung der SPD-Kandidatin aus: Carqueville erhielt 61,2 Prozent, nämlich 186 Ja-Stimmen. 118 Mitglieder stimmten mit „Nein“.

SPD Kassel: Isabel Carqueville fordert Oberbürgermeister Christian Geselle heraus

Isabel Carqueville rief die SPD-Mitglieder dazu auf, den Streit dieses Sommers hinter sich zu lassen und distanzierte sich vom Politikstil des nicht anwesenden Amtsinhabers Geselle. „Ich stehe für eine Stadtgesellschaft, die sie zusammenbringt, statt sie zu spalten“, sagte die 38-Jährige.

Der zu Beginn von der Landtagsabgeordneten Esther Kalveram eingebrachte Antrag, auf die Nominierung zu verzichten und stattdessen den Bewerber Christian Geselle zu unterstützen, wurde abgelehnt. Kalveram sprach von einem „letzten verzweifelten Versuch“. Es könne nicht sein, dass zwei Sozialdemokraten in Kassel gegeneinander antreten. Die eigene SPD-Kandidatur sei nur ein Vorschlag des Parteivorstandes. „Wir können das anders entscheiden.“

Kassel: Ex-Bundesminister Hans Eichel spricht sich für eigene SPD-Kandidatin aus

Hingegen sprach sich Ex-OB Bertram Hilgen – im Namen von Wolfram Bremeier und Hans Eichel – für eine eigene SPD-Kandidatur aus. Jeder OB der SPD in Kassel habe bisher das Votum der Partei gehabt. Und, so Hilgen: „Ich werde Isabel wählen.“

Parteichef Ron-Hendrik Hechelmann betonte eingangs, dies sei die erste Mitgliederversammlung der Kasseler SPD, die über die Aufstellung eines Wahlamt-Bewerbers entscheide. Auch er sprach sich für Carqueville und gegen die Unterstützung Geselles aus. (Andreas Hermann)

Auch interessant

Kommentare