Kassel-Marketing mit Auslastung zufrieden

Kasseler Stadthalle ist für 2017 gut ausgelastet

+
Rege genutzt: Kassel-Marketing ist mit der Belegung der Stadthalle für die nächsten Jahre zufrieden. Mehrere Kongresse konnten nach Kassel geholt werden.

Kassel. Das Kongress-Palais Kassel – im Volksmund schlicht Stadthalle genannt – ist 2017 mit Tagungen und Kongressen gut ausgelastet. Dies teilt Kassel-Marketing mit.

Dessen Mitarbeiter sind für die Vermarktung zuständig sind.

Zu den Kongressen, Tagungen und Konzerten, die in diesem Jahr dort stattfinden, zählt etwa die „Fuss“. Dahinter verbirgt sich der jährliche Fachkongress für Podologie und Fußpflege, der in den vergangenen zwei Jahren in Bielefeld stattgefunden hat und in diesem Jahr vom 24. bis 25. November in Kassel tagt. 3000 Fachbesucher werden erwartet. Auch für 2018 und 2019 hätten sich die Veranstalter für Kassel entschieden, teilt Kassel-Marketing mit.

Ähnlichen Erfolg bei der Anwerbung von Veranstaltern hatten die Kasseler beim Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und den Organisatoren des „6. Christlichen Gesundheitskongresses“ (etwa 500 Besucher), die ab 2018 ihre jährlichen Tagungen wieder in Kassel ausrichten.

Der Bund der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden hatte eigentlich geplant, seine Veranstaltung langfristig nach Berlin zu verlegen.

Andreas Bilo, Geschäftsführer von Kassel-Marketing, sieht durch den Abschluss der Verträge die gute Arbeit seines Hauses bestätigt. Mit Service und Qualität biete man Veranstaltern den richtigen Rahmen.

Zu den Tagungen und Kongressen, die 2017 in der Stadthalle beheimatet sind, zählen unter anderem: die Gesundheitstage Nordhessen, der Geberit Bau-Treff, der Deutsche Fundraisingkongress, der Plentymarkets Online-Händler-Kongress und der Marketing- und Vertriebskongress der Radeberger-Gruppe.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.