Kasseler stellen sich zu Menschenlogo zusammen

Kassel. „Wir sind Kassel“ demonstrierten hunderte Kasseler am Freitag auf der Karlswiese vor der Orangerie. Nach einer Idee des Aktions-Fotografen Ryszard Majewski formten sie den Namen der Stadt als eine soziale Skulptur.

Zisselprinzessinnen machten mit, Krankenschwestern, Sportler, Karnevalsvereine, Bundeswehrsoldaten, Gewerkschaftsmitglieder und Friedensbewegte. Das, A, wie Arbeit, hatte sich gleich vorbildlich aufgestellt, bemerkte Majewski vom Hubwagen aus. „Sie haben ja auch dafür gesorgt, dass Kassel zu dem geworden ist, was es ist.“

Auch die Waldauer Landfrauen zeigten die Zuneigung zu ihrer Stadt: „Wir müssen alle zusammenstehen“, sagte Vorsitzende Shirley Waßmuth. Der Rot-Weiß-Club Kassel beteiligte sich am Projekt zum 1100. Jubiläum, „weil die Stadt auch uns unterstützt“, sagte Dirk Strotta.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.