Studentinnen gewannen Wettbewerb des Verbands der Wohnungswirtschaft

Freuen sich über den Sieg: Jessica Jung (links) und Inna Stürmer. Foto:  Konrad

Kassel. Katja Will (21), Gina Winkler (24), Inna Stürmer (25) und Jessica Jung (25) von der Uni Kassel haben den Studentenwettbewerb zum Thema „Wohnquartiere der Zukunft“ gewonnen. Den Wettbewerb schreibt der „Verband Südwestdeutsche Wohnungswirtschaft“ (VdW) regelmäßig aus.

Die Preisverleihung fand jetzt während des VdW-Verbandstags im Kongress Palais Stadthalle statt.

Plan für Wöhler-Siedlung

Das Siegerteam hatte sich die Friedrich-Wöhler-Siedlung in der Nordstadt vorgenommen. Alle Team-Mitglieder haben inzwischen das vierte Semester am Fachbereich Architektur, Stadtplanung, Landschaftsplanung der Uni Kassel abgeschlossen. Ihr Konzept basiere vor allem auf der Schaffung von mehr öffentlichen und privaten Freiräumen innerhalb der Siedlung, erklärt Jessica Jung.

Das soll das soziale Zusammenleben der Bewohner fördern und so das „Wir-Gefühl“ stärken. „Der soziale Aspekt war uns besonders wichtig“, sagt Inna Stürmer. Das hat auch der Jury gefallen, die aus drei Wissenschaftlern und drei Vertretern von Wohnungsunternehmen bestand.

Acht Gruppen zwischen zwei und vier Studierenden der Uni Kassel hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt. „Die Ergebnisse haben gezeigt, dass die Ausbildung im Grundverständnis an der Uni Kassel sehr praxisnah ist“, sagte Dr. Rudolf Ridinger, Vorstandssprecher des VdW Südwest. Ridinger bezeichnete den Wettbewerb als Ideenwettbewerb, bei dem aber auch Planungsinstrumente zum Einsatz kommen und die Ergebnisse visualisiert werden sollten.

1500 Euro

Mit dem Reisegutschein in Höhe von 1500 Euro, mit dem die Sieger bedacht wurden, können sie jetzt eine europäische Großstadt besuchen. „Welche das sein wird, wissen wir noch nicht“, sagt Jung, die zusammen mit Stürmer den Preis stellvertretend für die gesamte Gruppe entgegennahm.

Am Verbandstag des VdW Südwest nahmen am Dienstag und Mittwoch mehr als 400 Führungskräfte aus der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft teil. (pmk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.