130.000 Exemplare wurden produziert

Kasselerin gestaltete weihnachtliche Keksdose für Bahlsen

Diese Dose trägt ihre Handschrift: Rita Fürstenau, Illustratorin und Designerin aus Kassel, hat in diesem Jahr die Bahlsen-Weihnachtsdose gestaltet. Foto: Koch

Kassel. Die Weihnachts-Keksdose von Bahlsen ist derzeit überall in den Regalen der deutschen Lebensmittelmärkte zu finden. Gestaltet hat sie eine Kasselerin. 

In diesem Jahr muss sich Rita Fürstenau keinerlei Gedanken machen, was sie wem zu Weihnachten schenkt. Familie und Freunde bekommen alle eine Dose. Unpersönlich? Von wegen! Das Design der Dose stammt ja aus der Feder der 35 Jahre alten Kasselerin.

Wie wird man überhaupt Designerin für das Produkt eines namhaften Gebäckherstellers? „Bahlsen hat mich gefunden“, erzählt Rita Fürstenau lachend. Im Mai 2016 kam die überraschende E-Mail des Unternehmens mit der Anfrage, ob die Kasseler Illustratorin die Weihnachtsdose 2017 gestalten wolle. Rita Fürstenau, die sich 2007 mit Rotopol, einem Verlag für grafisches Erzählen, selbstständig gemacht hatte, legte los, brachte wie stets mit dem Bleistift erste Ideen aufs Papier. „Meine Gedanken in Bilder umzusetzen fällt mir oft leichter, als sie in Worten auszudrücken.“

Die erste Zeichnung scannte sie ein und arbeitete dann mit dem Zeichentablett am Computer weiter. Geometrische Formen hatte Bahlsen angeregt – Tannenbäume und Schneeflocken wurden es. „Ich gestalte gerne Muster, die einen Verlauf haben“, sagt Rita Fürstenau. In natürlichen Formen von Pflanzen finde sie oft Anregungen. Das Rentier, das aus dem Bahlsen-blauen Winterwald hervorlugt, hatte indes der Auftraggeber vorgeschlagen. Nach drei Monaten, im August 2016, war die Dose fertig. Die Vorlaufzeit war lang: Erst ein Jahr später sollte sie in den Großhandel und im Herbst in den Einzelhandel kommen.

Anfang November hat Rita Fürstenau dann beim Einkaufen „ihre“ Dose im Süßigkeiten-Regal entdeckt. „Das war schon ein besonderes Gefühl“, sagt die 35-Jährige: „Zu wissen, dass auch meine Mutter oder meine Freundin in Berlin im Supermarkt um die Ecke gehen und dort meine Dose finden.“ 130 000 Exemplare der mit Lebkuchen gefüllten Dosen hat Bahlsen in den deutschen, österreichischen und schweizerischen Handel gebracht; eine Extraauflage gab es für Nordamerika. Für 6,99 bis 8,99 Euro wird sie in Deutschland angeboten.

Inzwischen ist das Bahlsen-Lager leer. Rita Fürstenau hat noch rund zwei Dutzend Blanko-Dosen im Hinterzimmer der kleinen Verlagsräume an der Friedrich-Ebert-Straße. Weil sie gerne backt, wurden und werden Freunde, aber auch die rund 20 Autoren und Illustratoren des Verlags mit selbst gebackenen Plätzchen bedacht. Und wie es sich für einen kreativen Kopf gehört, nicht etwa mit konfektionierten, ausgestochenen Sternen, sondern mit Figuren aus den Büchern der Künstler, für die die Designerin Pappschablonen gefertigt hatte. Sie alle haben jetzt ein ganz persönliches Massenprodukt.

Übrigens: Die Vorgängerin der aktuellen Weihnachtsdose von Bahlsen trug ebenfalls eine nordhessische Handschrift: die des Kasseler Gestalters Markus Lefrancois. Bahlsen hat an Nordhessen offenbar Geschmack gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.