„Kassel: gemeinsam gegen Krebs“

Ihre Mutter starb an der Krankheit: Kasselerin organisiert Spendenlauf für Leukämiekranke

+
Laufen gegen Krebs: Maria Scheider aus Kassel sammelt bei der Sportveranstaltung „Kassel: gemeinsam gegen Krebs“ Spenden für eine Leukämie-Stiftung.

Die Kasselerin Maria Scheider, deren Mutter den Kampf gegen die Krankheit verloren hat, will Leukämiekranken helfen. Dafür organisiert sie einen Spendenlauf am Bugasee in Kassel.

Jedes Jahr wenn Weihnachten naht, wird Maria Scheider schmerzlich bewusst, dass sie einen geliebten Menschen verloren hat. Ihre Mutter erkrankte 2011 an Leukämie. Den Kampf gegen die Krebserkrankung verlor sie wenige Monate später im Alter von 57 Jahren. „Damals fragten andere sich, was sie verschenken sollten. Wir fragten uns, ob wir Weihnachten überhaupt noch einmal gemeinsam verbringen würden“, sagt Scheider. „Ich denke jeden Tag an meine Mutter.“

Doch die Erkrankung ihrer Mutter und die damit verbundene schwere Zeit um Weihnachten herum machten der Kasselerin auch bewusst, dass Menschen einander helfen können. Deswegen rief die 37-Jährige die Veranstaltung „Kassel: gemeinsam gegen Krebs“ ins Leben. Am Sonntag, 16. Dezember, sind alle Sportfreunde dazu eingeladen, auf einer vier oder acht Kilometer langen Strecke rund um den Bugasee zu laufen. Für diejenigen, denen der Laufsport weniger zusagt, wird Zumba und Tabata angeboten. Der Erlös geht an die Deutsche José Carreras Stiftung. Der Verein setzt sich für den Kampf gegen Leukämie ein.

Die ersten 500 Teilnehmer erhalten einen Herz-Luftballon, den sie beim Start zum Gedenken an die Krebserkrankten in die Luft steigen lassen können. Autogrammkarten von Philipp Lahm und kleine Geschenke, für die noch Spender gesucht werden, sollen die Teilnehmer im Ziel erhalten.

„Erst durch die Erkrankung meiner Mutter habe ich mich näher mit Leukämie beschäftigt“, sagt Scheider. Sofort habe sie sich als Stammzellspenderin typisieren lassen, seit Jahren spende sie selbst regelmäßig an die Leukämie-Stiftung. Die Sportveranstaltung sei ein Schritt, bei dem sie auch andere einbeziehen könne. 

Die Resonanz habe sie überrascht, sagt Scheider. Zahlreiche freiwilligen Helfer hätten sich gemeldet, andere hätten Geld gespendet, die Strandbar am Bugasee organisiere die Verpflegung der Teilnehmer. „So viele Menschen hatten oder haben irgendwie mit Krebs zu tun. Und sie wollen Gutes tun. Der Bedarf ist groß – wohl auch weil man kranken Angehörigen nicht direkt helfen kann.“ 

Scheider selbst schlüpft mehrmals wöchentlich in ihre Laufschuhe, nimmt an verschiedenen Läufen und Marathons teil. Sie ist überzeugt: „Sport bringt zusammen. Und gemeinsam kommt man leichter ans Ziel. Hier ist das Ziel, kranken Menschen zu helfen.“

Wann? Am Sonntag, 16. Dezember. Start ist um 10.30 Uhr. Anmeldung ab 9 Uhr vor Ort. Die Gebühren für Tabata, Zumba und Läufe betragen jeweils sechs Euro. Die Teilnehmer erhalten Bändchen, die ersten 500 einen herzförmigen Luftballon. Die Luftballons sind laut Scheider biologisch abbaubar. 

Wo? Am Bugasee. Die Strandbar organisiert die Verpflegung. Teilnehmer können Getränke, Bratwürste, Kaffee und Kuchen kaufen.

Wer spenden will, kann sich an Maria Scheider per Mail wenden: maria.scheider100@t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.