"Mehr auf die Kacke hauen"

Kasselerin tritt am Sonntag bei Gesangsshow „The Voice“ auf

Liebt die Musik: Dorothea Proschko aus Kassel tritt am Sonntag bei „The Voice of Germany“ auf. Foto: Sorger

Kassel. Kommt Deutschlands schönste Stimme aus Kassel? Die Kasselerin Dorothea Proschko tritt am Sonntag (Sat. 1, 20.15 Uhr), bei der Gesangsshow „The Voice of Germany“ auf.

Proschko ist 30, kommt gebürtig aus Bad Arolsen und ist Single. Mit unserer Zeitung sprach sie über...

...sich privat

„Ich bin lustig, voller Energie und liebe Musik. Mein Hobby seit meiner Kindheit sind Pferde.“ Den Umgang mit Pferden schätze sie, weil Tiere ehrlich seien. Um finanziell gute Aussichten auf ein eigenes Pferd zu haben, wurde ihr empfohlen, Lehrerin zu werden. So hat sie angefangen, Musik und Deutsch auf Lehramt in Kassel zu studieren. Das macht sie immer noch, „aber nur, weil ich so viel Musik gemacht habe“, erklärt Proschko. Als Sängerin und Gesanglehrerin hat sie sich selbstständig gemacht.

...den Auftritt

„Bei der Bühne, der Band und dem Publikum habe ich innerlich gejubelt. Ich glaube, die Begeisterung merkt man meiner Performance auch an“, erzählt Proschko. Nervös sei sie natürlich gewesen. „Da geht dann mal ein Tönchen in die Hose. Aber das war mir egal, weil das Publikum komplett ausgerastet ist.“ Ob sie eine Runde weiter ist, darf sie nicht verraten.

... warum sie mitmacht

„Ich möchte mein ganzes Leben lang Musik machen und durch so ein Castingformat kommt man in die Öffentlichkeit und knüpft viele Kontakte“, sagt Proschko offen.

... was noch fehlt

„Man kann beim Singen nie auslernen. Der Stimmapparat besteht hauptsächlich aus Muskeln – und um die zu trainieren, kann man sich viel abhören“, erklärt Proschko.

...Die Kasseler Musikszene

„Die Musikszene ist klein aber fein. Ich würde mir aber wünschen, dass hier mehr auf die Kacke gehauen wird.“ In der Musikszene und an der Uni liege viel Potenzial, jedoch fehlten der Zusammenschluss untereinander, die Unterstützung von Außen und eine Auswahl guter Locations. 

Den Auftritt von Dorothea Proschko sehen Sie am Sonntag, 23. Oktober, 20.15 Uhr auf dem Sender Sat. 1.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.