1. Startseite
  2. Kassel

Zugang zu Gewölben und Kirchtürmen: Kassels Kirchen öffnen ihre Türen von 18 bis 24 Uhr

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nacht der offenen Kirchen in Kassel
Grafik zur Nacht der offenen Kirchen in Kassel © HNA

Kassel. Zur sechsten Nacht der offenen Kirchen lädt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Kassel (ACK) für Freitag, den 23. Juni, ein.

Von 18 bis 24 Uhr stehen den Besuchern die Türen von 40 Kirchengemeinden und christlichen Gemeinschaften offen.

Das Programm bietet unter anderem Tanz und Live-Musik in der Kirche St. Familia. Die Orgeln in der Martinskirche und in der Elisabethkirche erleben. Einen griechischen Abend in der Klosterkirche in Nordshausen genießen. 

Auf kreativen Gebets-Wegen in der Erlöserkirche Fasanenhof zur Ruhe kommen. Heilige wie Hildegard von Bingen und Theresa von Avila in St. Maria am Bebelplatz kennenlernen. Etwas versteckte, lebendige Gemeinden wie Pauluskirche, St. Michaelis-Kirche, Kirche im Hof kennenlernen.

Das Angebot umfasst rund 200 Veranstaltungen und bietet neben Live-Musik, Tanz, Theater und Mitmachaktionen auch Gottesdienste, Andachten und vieles mehr. Das musikalische Angebot reicht von Klassik, Blues, Jazz und Pop über Vokalmusik mit Kinder-, Jugend- und Kirchenchören bis hin zu Orgelspiel und Posaunenklängen. Führungen durch Kirchen gewähren dem neugierigen Entdecker zudem Zugang zu Gewölben und Kirchtürmen. 

Anders als im Programmheft angegeben wird die Alt-Katholische Gemeinde ihre Räume nicht zur Nacht der offenen Kirchen öffnen. Programmhefte mit allen Veranstaltungen liegen an vielen Stellen in der Stadt und in den teilnehmenden Kirchengemeinden aus. (rax)

Alle Informationen sowie das Programmheft gibt es außerdem unter www.nachtderkirchenkassel.de

Auch interessant

Kommentare